„Kaiser Karl“: Brühl spielt Lagerfeld in Disney+ Serie

1
356
Karl Lagerfeld
Karl Lagerfeld zeichnet in der RTL-Living-Sendung " Lebens-Skizzen" (29. März, 20.15 Uhr) alle Modeperioden und -trends, die er erlebt hat und die er mit seinem kreativen Genie geprägt hat. Foto: RTL

Eine neue Streaming-Serie bei Disney+ will den Aufstieg von Karl Lagerfeld in der Pariser Modeszene der 70er erzählen. Die Hauptrolle spielt Daniel Brühl.

Daniel Brühl verkörpert in einer Streaming-Serie den Modeschöpfer Karl Lagerfeld (Foto). „Was für ein Geschenk, was für eine Ehre, was für ein Abenteuer“, schrieb der 44 Jahre alte Schauspieler am Mittwochabend auf seinem Instagram-Account auf Französisch und Englisch. „Endlich darf ich Euch verraten: Ich werde Karl Lagerfeld spielen, eine der bisher größten Herausforderungen.“ Der Streamingdienst Disney+ bestätigte am Donnerstag das Serienprojekt über den einst in Hamburg geborenen Lagerfeld, der 2019 in Neuilly-sur-Seine bei Paris starb. Titel der Serie: „Kaiser Karl“.

Das Filmstudio Gaumont dreht die Serie gerade in Frankreich, Monaco and Italien, wie das US-Branchenblatt „Variety“ berichtet. Ein Erscheinungstermin bei Disney+ steht noch nicht fest.

Daniel Brühl gibt den „Kaiser Karl“ Lagerfeld

„Mittendrin in der queeren Subkultur und der typischen Pariser Modewelt wurde ‚Kaiser Karl‘ entwickelt und für das Fernsehen adaptiert“, teilte Disney+ mit. Der Sechsteiler zeichnet den Aufstieg des Designers in der Pariser Modewelt der 70er Jahre nach.

„1972 strebte der 38-jährige Karl Lagerfeld danach, der berühmteste Modedesigner Frankreichs zu werden – zu einer Zeit, in der Yves Saint Laurent die Oberhand hatte“, schildert Disney+ den Ausgangspunkt. „Dies ist die Geschichte von ‚Kaiser Karl‘ und seinem verzweifelten Streben nach Anerkennung; voll von Clan-Rivalitäten und Ego-Kämpfen, Partys und Dekadenz, tragischen Liebesaffären und großartigen Freundschaften.“

Die Serie lässt in der Handlung viele Weltstars vorkommen: Marlene Dietrich etwa wird gespielt von Sunnyi Melles („Triangle of Sadness“), Paloma Picasso von Jeanne Damas („Die Ehrlichkeit“) und Andy Warhol von Paul Spera („Die wilde Zeit“).

Opulente Inszenierung der sechsteiligen Miniserie

Auch Lagerfelds langjähriger Lebensgefährte Jacques de Bascher (Théodore Pellerin) kommt vor. In „Kaiser Karl“ werden dem Bericht zufolge mehr als 40 verschiedene Sets benutzt und über 3.000 Kostüme eingesetzt.

Der französische Regisseur und Drehbuchautor Jérôme Salle („Zulu“) werde das „künstlerische Mastermind“ hinter der Serie sein. Er werde die Episoden 1, 2 and 6 drehen, seine Kollegin Audrey Estrougo („Une histoire banale“) inszeniert die anderen drei Folgen.

Bildquelle:

  • df-karl-lagerfeld: RTL

1 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum