Klubs der Regionalliga West wollen Fußballspiele selbst streamen

2
320
Bild: © Maxisport - Fotolia.com
Bild: © Maxisport - Fotolia.com
Anzeige

Die Coronakrise führt auch zu massiven Umsatzeinbrüchen kleinerer regionaler Vereine. Um wieder Geld in die Kasse zu bekommen, wollen die Klubs der Regionalliga West nun selbst ihre Spiele übertragen.

Die West-Regionalligisten bangen um ihre Existenz. Die nach wie vor geltenden Kontaktbeschränkungen lassen die Tribünen leer und noch ist unklar, inwieweit die Maßnahmen gelockert werden, wenn überhaupt. Zumindest jetzt sieht es noch nicht so aus, dass bald wieder Menschenmassen in die Stadien strömen dürfen. Damit sich die Vereine trotzdem finanziell über Wasser halten können, wollen sie künftig ihre Spiele selbst online streamen, wie Kicker.de berichtete.

Bisher war die Mitverfolgung der West-Regionalligisten-Spiele auf die unregelmäßige Übertragung der Top-Spiele bei Sport1 begrenzt. Darüber hinaus können alle Spiele auf sporttotal.tv gestreamt werden, doch das ist den Klubs zu wenig. Jetzt wollen sie selbst das Ruder in die Hand nehmen und ihre Übertragungsrechte selbst nutzen und vermarkten. Der jetzige Vertrag mit Sport1 gilt noch für die Saison 2020/21. Ende August wollen sich die Klubs für ein Modell der Übertragungsrechte entscheiden. Solange die Vereine keine oder kaum Zuschauer zu ihren Spielen lassen dürfen, soll dann das Regelungs-Modell gelten. Schon jetzt haben einige Vereine angefangen, in ihren Stadien die technischen Parameter zu testen.

Der Vertrag mit Sport1 gibt dem Sender das Vorrecht auf eine Live-Übertragung – die Klubs müssen dann auf einen eigenen Stream verzichten. Sporttotal.tv hat kleineren Vereinen mit der vorhandenen Infrastruktur aber Unterstützung gegen eine Entschädigung beim Streamen angeboten.

Bildquelle:

  • Sport-Fussball-2: © Maxisport - Fotolia.com

2 Kommentare im Forum

  1. Und weiter? Sollen jetzt die Besucher der DF-Hauptseite das Forum durchstöbern, was wo diskutiert wird?
Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum