Kooperation für IPTV und OTT auf Smart-TVs

0
35
Streaming Bild: © Creativa Images - Fotolia.com
Bild: © Creativa Images - Fotolia.com
Anzeige

NetRange, Anbieter von Smart-TV-Portal-Lösungen, und Octoshape, Entwickler von Streaming-Technologien, haben am Dienstag ihre Zusammenarbeit bekanntgegeben. Gemeinsam sollen OTT- und IPTV-fähige Smart-TV-Plattformen realisiert werden, um so die „nächste Generation des Breitbandfernsehens auf den Weg zu bringen“.

Dafür soll die Multicast-Technologie Infinite HD-M von Octoshape in die Smart-TV-Portale vom NetRange integriert werden. Dies soll den Distributoren eine wirtschaftliche Verteilung von hochwertigen TV-Inhalten in großen Mengen ermöglichen. Dem Nutzer soll das die Möglichkeit geben, neben dem herkömmlichen Fernsehen über DVB zusätzlich noch beliebig viele Sender über das Internet zu empfangen zu können. Smart-TV-Anwendungen sollen auf den neuen Plattformen als drittes Element zur Verfügung stehen.

„Die Partnerschaft mit NetRange wird viel Bewegung in unsere Branche bringen“, sagte Octoshape-CEO Michael Koehn Milland. „Die Kombination des verbraucherfreundlichen Smart-TV-Portals von NetRange mit den Qualitäts-, Mengen- und Wirtschaftlichkeitsaspekten der Plattform Infinite HD-M wird für den Verbraucher ein unschlagbares Videoerlebnis im Bereich des vernetzten Breitbandfernsehens schaffen“, erklärte er die Absichten der Kooperation.
 
Mit der Technologie Infinite HD-M sollen datenintensive Inhalte wie HD-Videos effizienter übertragen werden können, als bisher – und das selbst auf der „letzten Meile“ bis zum Endverbraucher. „Die Octoshape-Technologie Infinite HD-M wird zu einer entscheidenden Komponente unserer OTT-Strategie werden“, sagte Jan Wendt, Gründer und CEO von NetRange über die Bedeutung der Technologie für die firmeneigenen Smart-TV-Plattformen, die unter anderem von Kunden wie Loewe und Sharp genutzt werden. [hjv]

Bildquelle:

  • Empfang_Streaming_Artikelbild: © Creativa Images - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum