Landtagswahl Schleswig-Holstein: NDR begleitet mit Sondersendungen

0
146
NDR Logo; © ARD/NDR
© ARD/NDR
Anzeige

Der NDR zeigt eine neue Interview-Reihe mit den Kandidaten der Landtagswahl in Schleswig-Holstein. Außerdem kündigt der Sender Sondersendungen im Radio an.

Anzeige

Wer sind die Kandidatinnen und Kandidaten für die Landtagswahl in Schleswig-Holstein? Und was wollen sie als Abgeordnete erreichen? Schnelle Antworten liefert der neue NDR Kandidatencheck, teilt der Sender mit. Auf NDR.de/Kandidatencheck stellen sich die Direktkandidaten der einzelnen Wahlkreise mit einem selbstgedrehten Video und einem politischen Steckbrief vor. Das Online-Portal ist seit Mitte April freigeschaltet.

Alle Direktkandidaten der für die Wahl zugelassenen Parteien konnten sich bis Anfang April an der NDR Aktion beteiligen und für alle galten die gleichen Bedingungen: dieselben drei Fragen in jeweils einer Minute zu beantworten. Genutzt haben diese Möglichkeit gut 70 Prozent der Direktkandidaten, so der Sender. Der NDR veröffentlicht die Videos nun unverändert und hat laut eigenen Angaben zuvor sichergestellt, dass die Regeln eingehalten wurden.

Für die Spitzenkandidaten aller im Landtag vertretenen Parteien ging es zudem „Hoch hinaus“ auf den Holtenauer Leuchtturm in einer neuen Interviewreihe für das „Schleswig-Holstein-Magazin“ im NDR Fernsehen: Was treibt sie an, worin besteht ihre persönliche Motivation für diese Aufgabe an der Spitze?

Radiosendungen zur Landtagswahl

Auch bei NDR 1 Welle Nord sind die Spitzenkandidaten von CDU, SPD, Grünen, FDP, AfD und dem SSW zu Gast, so der NDR. In sechs Sondersendungen vom 25. April bis zum 2. Mai stehen sie jeweils ab 18 Uhr im Radio eine Stunde Rede und Antwort. Das „Schleswig-Holstein Magazin“ sendet drei Sondersendungen mit den Ministerpräsidentenkandidaten Monika Heinold (Grüne), Thomas Losse-Müller (SPD) und Daniel Günther (CDU) um 19.30 Uhr am 29., 30. April und 1. Mai um sowie Themenschwerpunkte zur FDP, der AfD und dem SSW.

Schließlich lädt der NDR kurz vor der Wahl am 4. Mai um 20.15 Uhr zum ebenfalls neuen Wahl-Chat ein, einem interaktiven Triell mit den drei Ministerpräsidentenkandidaten. Das Triell wird live im Netz übertragen, die User können interaktiv Fragen über einen Chat an Daniel Günther (CDU), Thomas Losse-Müller(SPD) und Monika Heinold (Bündnis90/Die Grünen) stellen.

Alle Interviews, aktuellen Berichte und viele Fragen und Antworten zur Landtagswahl Schleswig-Holstein sind auf NDR.de/sh jederzeit abrufbar.

Text: NDR/ Redaktion: JN

Bildquelle:

  • NDR-Logo: © ARD/NDR
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum