MagentaTV ab heute mit feinstem Horror aus der Feder von Stephen King

0
393
Adrien Brody Chapelwaite Stephen King © 2021 Sony Pictures Entertainment. All Rights Reserved
© 2021 Sony Pictures Entertainment. All Rights Reserved
Anzeige

Bei MagentaTV lädt die US-amerikanische Serie „Chapelwaite“ ab sofort zum Gruseln ein. Hauptdarsteller Adrian Brody entdeckt dabei im Neuengland der 1850er-Jahre die dunklen Geheimnisse seiner Vorfahren – nach dem Vorbild einer Stephen King-Kurzgeschichte.

In der düsteren Drama-Serie „Chapelwaite“ zieht Captain Charles Boone (Adrien Brody) im Jahr 1850 mit seinen drei Kindern in die Kleinstadt Preacher’s Corners. Hier hatten schon viele seiner Vorfahren gelebt – und zudem offenbar einige dunkle Familiengeheimnisse gehütet. Der Witwer muss sich im beschaulichen Neuengland daher schon bald der unheilvollen Geschichte seiner Familie stellen.

Dabei trifft Charles auch auf Rebecca Morgan (gespielt von Emily Hampshire, bekannt aus Schitt’s Creek). Die ehrgeizige junge Frau ist frisch vom College in ihre Heimatstadt zurückkehrt. Eigentlich soll Rebecca eine Geschichte für das angesehene Atlantic Magazine schreiben. Sie leidet jedoch unter einer Schreibblockade. Diese löst sich auf, als Boone mit seinen Kindern in der Stadt ankommt. Trotz der Proteste ihrer Mutter heuert Rebecca als Gouvernante des berüchtigten Herrenhauses Chapelwaite und der Familie Boone an – um über sie zu schreiben.

Die Handlung von „Chapelwaite“ basiert auf der Kurzgeschichte „Jerusalem’s Lot“ von Gruselmeister Stephen King. Alle Folgen der zehnteiligen Horror-Serie stehen MagentaTV-Kunden ab dem 11. November in der Megathek zum Abruf zur Verfügung.

Quelle: Deutsche Telekom

Lesen Sie bei Interesse auch weitere DIGITAL FERNSEHEN-Artikel über Stephen King.

Hinweis: Bei einigen Verlinkungen handelt es sich um Affiliate-Links. Mit einem Kauf über diesen Link erhält DIGITAL FERNSEHEN eine kleine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Bildquelle:

  • df-chapelwaite: Deutsche Telekom

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum