Netflix schickt King Kong und Tomb Raider in Serie

0
423
© Netflix
Anzeige

Der Riesenaffe und die Videospiel-Heldin gehen in Serie: Netflix hat neue animierte Formate in Auftrag gegeben.

Entwickelt werden die Animationsserien zusammen mit Legendary Television. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge soll die King-Kong-Serie den Titel „Skull Island“ tragen und ein neues Kapitel in Monster-Universum von Legendary eröffnen. Zur Handlung heißt es, dass sich die Serie um eine Gruppe von Abenteurern geht, die auf der berüchtigten Insel Skull Island stranden, auf der sich allerhand prähistorische Monster tummeln. Zu ihnen gehört auch der bekannte Riesen-Affe, der im Laufe der Filmgeschichte immer wieder mal mehr und mal weniger große Auftritte hatte.

Verantwortlich für die geplante Serie ist das Powerhouse Animation Studio, das schon „Castlevania“ und „Blood of Zeus“ produziert hat. Als Autor fungiert Brian Duffield, der mit seinem Kinofilm „Underwater“ bereits Erfahrung im Monsterkino sammeln konnte. Noch in diesem Jahr ist der Affe King Kong darüber hinaus bekanntlich auch auf der großen Leinwand zu erleben. Im März soll „Godzilla vs. Kong“ in den Kinos starten. Warner Bros. hat dazu kürzlich einen ersten Trailer veröffentlicht.

Was hat es aber nun mit „Tomb Raider“ auf sich? Die geplante Animationsserie soll zeitlich nach der gerebooteten Videospiel-Trilogie anknüpfen, wie man auf Twitter bekanntgab. Bei der Netflix-Serie wird es sich um das erste animierte Serienprojekt mit ihr im Zentrum handeln. Im Hollywood-Kino wurde Lara Craft bislang von Angelina Jolie und Alicia Vikander verkörpert.

Produziert wird die kommende Serie von Tasha Huo („The Witcher: Blood Origin“), Dmitri M. Johnson („Sonic the Hedgehog“), Stephan Bugaj und Howard Bliss. Ein Startdatum für „Tomb Raider“ und „Skull Island“ ist noch nicht bekannt. Vor Ende 2021 dürfte man aber eher nicht damit rechnen.

Bildquelle:

  • Logo_Netflix: © Netflix

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum