Netflix-Serie „The Crown“ bekommt doch sechste Staffel

1
153
© Netflix
Anzeige

Die vielfach ausgezeichnete britische Netflix-Serie „The Crown“ über das Leben der Queen soll nun doch um eine sechste Staffel verlängert werden.

Die Handlungsstränge seien zu komplex, um sie alle in einer fünften Staffel unterzubringen, zitierten britische Medien am Freitag Drehbuchautor Peter Morgan (57). Bisher sind drei Staffeln veröffentlicht worden. In den ersten beiden spielte Claire Foy (36) die Monarchin, gefolgt von Olivia Colman (46). Imelda Staunton (64, „Downton Abbey“) übernimmt in der fünften Staffel das Zepter.

Die Serie zeigt das Leben von Königin Elizabeth II. seit ihrer Hochzeit im Jahr 1947. Die letzte Staffel soll die frühen 2000er Jahre im Königshaus thematisieren. Details sind noch nicht bekannt.

Morgan: „Die sechste Staffel wird uns der Gegenwart nicht näher bringen – sie wird es uns einfach ermöglichen, denselben Zeitraum detaillierter zu behandeln.“ Im Jahr 2002 starben die Schwester der Königin, Prinzessin Margaret, und ihre Mutter. Queen Mum wurde 101 Jahre alt.

Bildquelle:

  • Logo_Netflix: © Netflix

1 Kommentare im Forum

  1. Es ist erstaunlich, dass es bei Netflix doch noch Serien gibt die über 3 Staffeln heraus kommen?! Offenbar ist es bei diesem Streamingdienst Usus geworden nur noch kurze Serien mit wenigen Staffeln zu produzieren. Und es soll mir keiner mit dem "Erfolg" oder "Misserfolg" kommen, denn ich kann mir kaum vorstellen, dass doch so viele dieser Serien unerfolgreich sein sollen. Es fehlt offenbar "der lange Atem" und das wohl wegen der Investoren... Es ist zum... NETFLIX, mehr Konsistenz in der Serienproduktion bitte! Das entwickelt sich für mich in eine negative Richtung in Sachen Serienstaffeln.
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum