Phoenix präsentiert Dossier-Prototyp für Mediatheken über Helmut Kohl

1
123
bundestags-wahl, Politik, Parteien; © Deutscher Bundestag/Thomas Köhler/ photothek.net
© Deutscher Bundestag/Thomas Köhler/ photothek.net
Anzeige

Über die Ära „Helmut Kohl“: Phoenix hat erstmals ein Online-Dossier mit historischen Aufnahmen in den Mediatheken angelegt und veröffentlicht.

Anzeige

Phoenix stellte am 1. Oktober sein erstes TV-Dossier mit historischen Fernsehaufnahmen in den Mediatheken von ARD und ZDF sowie auf der Homepage zum Abruf bereit. Das Dossier widmet sich der 16-jährigen Regierungszeit des früheren Bundeskanzlers Helmut Kohl, dessen Kanzlerschaft am Tag des Erscheinens des Dossiers vor exakt 40 Jahren, am 1. Oktober 1982, infolge eines erfolgreichen konstruktiven Misstrauensvotums im Bundestag gegen Helmut Schmidt begann.

„Das Dossier ist der Prototyp für weitere kuratierte Archiv-Angebote mit historischen Aufnahmen, die phoenix in den Mediatheken und auf der Homepage bereitstellen wird. Mit diesen Angeboten macht phoenix seine zeit- und kulturgeschichtlichen Archivschätze auf digitalen Plattformen zugänglich und nutzbar – für politisch Interessierte, für Medien und die politische Bildung sowie für die Wissenschaft“, so die Programmgeschäftsführerinnen Michaela Kolster und Eva Lindenau.

Phoenix stellt 17 Stunden Material bereit

Das Dossier „Helmut Kohl – Jahre einer Kanzlerschaft“ ist ein Gemeinschaftsprojekt der Abteilungen Archiv und Digitalen Medien. Es hält zum Auftakt insgesamt 17 Stunden Video-Material zum Abruf bereit, darunter Debattenmitschnitte aus dem Bundestag, Interviews und Reden Kohls sowie Live-Mitschnitte von wichtigen Pressekonferenzen des Kanzlers und einiger Wegbegleiter:innen. Den chronologischen Auftakt bildet eine Folge der „Historischen Debatten“.

Die Sendung zeigt einen Zusammenschnitt der Reden und Ereignisse am 1. Oktober 1982 im Bundestag rund um das konstruktive Misstrauensvotum gegen Bundeskanzler Helmut Schmidt, bei dem Helmut Kohl die Mehrheit errang und somit zum Bundeskanzler gewählt war. Abrufbar ist außerdem ein „Zeitzeugengespräch“ des ARD-Journalisten Ulrich Wickert mit Helmut Kohl aus dem März 1999, das Fernseh-Geschichte schrieb, da der inzwischen abgewählte Kanzler seltene Einblicke in sein Privatleben gewährte und Details seines Politikstils offen legte.

Sehenswert ist auch Kohls Rede anlässlich des 30. Todestages seines großen Vorbildes, des Alt-Kanzlers Konrad Adenauer am 19. April 1997, in der Kohl noch einmal die konsequente West-Bindung des wiedervereinigten Deutschlands rechtfertigte. Auch Wegbegleiter Kohls kommen zu Wort, so unter anderem der langjährige Finanzminister und CSU-Politiker Theo Waigel und der Journalist Mainhardt Graf von Nayhauß, die sich anlässlich einer Buchvorstellung im März 2010 zu Kohls schier grenzenloses Machtbewusstsein äußerten.

Schier grenzenloses Machtbewusstsein

„Bilanz einer Ära – Die CDU nach Kohl“ ist der Titel einer phoenix-Diskussionsrunde vom 29. September 1998 mit Moderator Werner Sonne und u.a. dem ARD-Parlamentskorrespondenten Ernst Dieter Lueg, die sich nach Kohls Abgang kritisch mit dessen Vermächtnis auseinandersetzen. Weitere Videos sollen in den kommenden Wochen noch ergänzt werden und das Bild über Helmut Kohl und seine Kanzlerschaft komplettieren.

Das Kohl-Dossier ist möglich geworden durch das phoenix-Archivprojekt „Retrodigitalisierung“, also der digitalen Langzeitsicherung des phoenix-Programmvermögens mit Ereignisberichten, Dokumentationen und Gesprächen. „Es bieten sich auf dieser Basis ganz neue Chancen, unsere Unikate aus 25 Jahren auch über ein ‚Online-Archiv‘ kuratiert und zeitgemäß öffentlich verfügbar zu machen“, so Archivleiter Thilo Schneider. „Mit diesen digitalen Optionen kommen wir unserem Auftrag nach, das ganze Bild zu zeigen und sich so der Person Helmut Kohl zu nähern.“

„Helmut Kohl – Jahre eine Kanzlerschaft“ – Abrufbar in den phoenix-Channels der Mediatheken von ARD und ZDF sowie auf der Homepage www.phoenix.de

Quelle: Phoenix

Bildquelle:

  • Bundestag-2: © Deutscher Bundestag/Thomas Köhler/ photothek.net
Anzeige

1 Kommentare im Forum

  1. Phoenix präsentiert Dossier-Prototyp über Helmut Kohl in den Mediatheken. Wer ist denn für die grammatisch bekloppte Überschrift zu bedauern?
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum