„Pin“-Projekt gewinnt beim Interactive Award

0
6
Streaming Bild: © Creativa Images - Fotolia.com
Bild: © Creativa Images - Fotolia.com
Anzeige

München – Am Mittwoch wurde das Instant Information System „Pin“ von einer unabhängigen Jury zum Sieger des IPTV-Entwicklerwettbewerbs der Deutschen Telekom gekürt.

Das Team Trenfield/Regner will dem Fernsehzuschauer mit dem Dienst künftig weitere Informationen zum laufenden Programm anbieten. Über unaufdringliche Pop-Ups werden relevante Inhalte am Bildschirmrand angeboten und über die Fernbedienung abgerufen: Sie erhalten die Links zu einschlägigen Websites, Einkaufszettel zu Rezepten und viele weitere Informationen.

Auf Knopfdruck werden die entsprechenden Daten in Form einer URL oder einer Textbotschaft direkt an das zuvor bestimmte Medium – Handy oder PC – geschickt und können hier später aufgerufen und direkt genutzt werden.
 
Das Instant Information System „Pin“ bietet Information unmittelbar und spontan. Der Film wird nicht unterbrochen, der Zuschauer nicht aus der Unterhaltung gerissen wie bei herkömmlicher Werbung. Er selbst entscheidet, ob er Informationen wünscht und kann „Pin“ bei Bedarf aktivieren.
 
Trenfield/Regner kann sich bei dem mit insgesamt eine Mio. Euro dotierten IPTV-Entwicklerwettbewerb auf eine Siegerprämie von 200 000 Euro freuen. In der Jury arbeiten mit: Achim Berg (Vorsitzender der Geschäftsführung der Microsoft Deutschland GmbH), Stefan Goedecke (Geschäftsführer Auerbach Verlag und Infodienste GmbH, Zeitschrift „Digital Fernsehen“), Prof. Dr. Thomas Hess (Leiter des Instituts für Wirtschaftsinformatik und Neue Medien, LMU München), Robert Amlung (Leiter digitale Strategien, ZDF) und Christian P. Illek (T-Home Bereichsvorstand Marketing & Schirmherr des Deutsche Telekom Interactive TV Award). [fp]

Bildquelle:

  • Empfang_Streaming_Artikelbild: © Creativa Images - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum