Sicher in der Online Spielothek zocken – das gilt es zu beachten

0
35
Laptop Schreibtisch Diskussion

Es gibt einige Punkte zu beachten, wenn man im Internet sicher um Geld spielen möchte. In der Schweiz muss ein Glücksspielanbieter immer auch über ein regionales Angebot an Casinospielen verfügen, in Deutschland ist das anders. Viele europäische Länder haben inzwischen einen Glücksspielstaatsvertrag, der die wichtigsten Belange regelt.

Im lizenzierten schweizer Online Casino kann dann insofern ohne Risiko teilgenommen werden, als dass man sich auf eine zuverlässige Kontrolle von unabhängigen Instanzen verlassen kann. Neben einer gültigen Glücksspiellizenz gibt es aber noch weitere Punkte, auf die man beim Online Glücksspiel achten sollte.

So findet man einen geeigneten Anbieter in der bunten Welt des Online Glücksspiels

Unsere aktive Community tauscht sich im Digitalfernsehen Forum rege aus zu vielen angesagten Themen aus der On- und Offline-Welt. Aber auch anderswo im Internet kann man den Ruf einer Online Spielothek leicht selbst überprüfen. Finden sich mehrere negative Kommentare, kann die Homepage eines Glücksspielanbieters als weniger vertrauenswürdig eingestuft werden.

Besitzt die Seite ein Trust-Siegel, kann man dessen Echtheit selbst überprüfen. Einige der Trust Zertifikate können nämlich einfach eingekauft werden, ohne dass dabei auf echte Nutzererfahrungen geachtet wird. Die meisten Trust-Seiten sind allerdings absolut transparent und zeigen schon nach einer kurzen Selbstrecherche Anbieter auf, bei denen man sich sorglos anmelden kann. Andererseits gibt es aber auch Hinweise zu unseriösen Angeboten, die beim Finden einer geeigneten neuen Online Spielothek helfen können.

Online Spielotheken benötigen eine sichere Verbindung

Die Website der Spielothek sollte unbedingt mindestens eine sichere SSL-Verschlüsselung verwenden. SSL steht kurz für Secure Sockets Layer und ist beim Online Glücksspiel wichtig, um die persönlichen und finanziellen Daten gegen unbefugte Zugriffe schützen zu können. Eine aktuellere Version dieser online oft genutzten Technik zur Datenverschlüsselung ist TLS, also das Protokoll Transport Layer Security. Im Prinzip funktionieren die beiden Verschlüsselungsprotokolle recht ähnlich. Beim Sicherheitszertifikat TLS ist der Sicherheitsstandard aber höher im Vergleich zu einer SSL Verbindung, wie beispielsweise hier auf diesem Web-Entwickler Portal detaillierter beschrieben wird.

Für die sichere Übertragung von Daten zwischen dem Webserver der Online Spielothek und einem Webbrowser werden sowohl Vertraulichkeit und Integrität als auch die Authentizität der übertragenen Informationen gewährleistet. Die Datenintegrität wird erhöht, denn bei diesen beiden Verschlüsselungssystemen können die gesendeten Nutzerdaten weder manipuliert noch anderweitig verändert werden. Mit Authentizität ist gemeint, dass das Sicherheitszertifikat selbstständig überprüft, ob die Zielseite mit Eingabemöglichkeiten für Nutzer das Original ist oder eine Fälschung. In diesem Fall wird eine Fehlermeldung ausgegeben.

Altersfreigabe und Tipps zum verantwortungsvollen Umgang mit Echtgeldspielen 

Achten Sie auf Funktionen in der Online Spielothek, die der Unterstützung eines verantwortungsvollen Spielens nützen. Das können beispielsweise Einzahlungslimits sein, die sich entweder auf Einmalzahlungen beziehen oder aber auf einen bestimmten Zeitraum. Es kann aber auch einen Mindestbetrag geben, den man in die Bankroll einzahlen muss, um am ausgewählten Glücksspielangebot teilnehmen zu können. In der Schweiz sind das oftmals geringe einstellige Beträge pro Bargeldeinzahlung, in Deutschland gilt dagegen ein Maximallimit von 1.000 Euro pro Monat. Wie hoch die einzelnen Teilzahlungen ausfallen, spielt aber keine Rolle.

Glücksspiel ist bei uns und in unseren Nachbarländern ab 18 Jahren erlaubt, in einigen Ländern kann es aber auch ein Mindestalter von 21 Jahren geben. Günstig ist es in jedem Fall, sich selbst Verlustgrenzen zu setzen, um in der Online Spielothek nicht zu viel Geld zu verlieren. Auch für den Gewinnfall kann man sich ein Limit setzen, sodass man nicht aus Versehen zu viel Zeit für Glücksspiele im Internet aufwendet. 

Wer merkt, dass sich die Gedanken auch außerhalb der Online Spielothek nur noch um Themen rund um Glücksspiele drehen, leidet vielleicht unter einer Spielsucht. Das ist in vielen Ländern eine anerkannte Krankheit und kann durch eine Verhaltenstherapie gut behandelt werden. Um sich selbst zu schützen, kann man die Selbstausschlussmöglichkeiten nutzen, die von legalen Glücksspielanbietern angeboten werden.

Datenschutzrichtlinien und Datensicherheit in der Online Spielothek

In der Datenschutzrichtlinie einer Spielothek erfährt man detailliert, welche personenbezogenen Daten das Unternehmen sammelt. Oft wird ein intensives Tracking eingesetzt, das neben der reinen IP-Adresse und dem Ort des Zugriffs noch ganz andere Daten zum eigenen Nutzerverhalten im Internet sammeln kann. Auf solche externen Dienste wird in der Datenschutzrichtlinie hingewiesen. Möchte man online möglichst wenige Spuren hinterlassen, kann man bestimmte Einstellungen im Webbrowser vornehmen. 

Es lässt sich dann zum Beispiel das Speichern von Cookies unterbinden oder die eigene IP-Adresse durch ein VPN-Netzwerk verschleiern. Für ein komplett anonymes Internetsurfen kann es aber auch mit modernsten Schutzmechanismen keinerlei Gewährleistung geben, wer das Internet nutzt, ist immer einer gewissen Gefahr von Datenpiraterie ausgesetzt.

In den AGB können sich noch weitere Angaben dazu finden, wie die personenbezogenen Daten vom Glücksspielanbieter gegen Fremdzugriff geschützt werden. Außerdem sind alle Unternehmen dazu verpflichtet, anzugeben, an welche dritten Dienstleister die gemachten Angaben zu welchem Zweck weitergegeben werden. 

In welcher Sprache erhalte ich bei Problemen Hilfe vom Kundensupport?

Viele der legalen Online Spielotheken bieten einen effektiven Kundensupport an. Dieser ist jedoch nicht immer in der Muttersprache verfügbar, wenn das Glücksspielunternehmen seinen Hauptsitz im Ausland hat. In der Schweiz darf man sich aufgrund der Rechtslage auf einen persönlichen Kundendienst in der Landessprache verlassen, da es ausländischen Glücksspielanbietern in der Schweiz nicht mehr erlaubt ist, ihre Casinospiele anzubieten.

Steht der Kundensupport für Fragen oder Probleme auf Englisch zur Verfügung, gelingt die Kommunikation meist reibungslos. Wer sich nicht sicher ist in Rechtschreibung und Grammatik, kann aber auch einen Text auf Deutsch schreiben und diesen dann einfach online kostenlos übersetzen lassen. Dank modernster KI-Systemegeht das ganz leicht, auch Google bietet einen Übersetzer an. In vielen Fällen kann man sein Anliegen der Online Spielothek aber auch ganz einfach in deutscher Sprache kommunizieren, wobei die Antwort dann auf Englisch oder der jeweils für den Kundenservice angebotenen Sprache erfolgt.

Wer die Bonusbedingungen versteht, ist beim Glücksspiel ganz klar im Vorteil

In den verschiedenen Online Spielotheken gibt es für die Neuanmeldung einen üppigen Willkommensbonus. Dieser ist jedoch immer an bestimmte Konditionen geknüpft, die auch als Wagering bezeichnet werden. Dabei handelt es sich um Angaben zu der Häufigkeit, wie oft ein Bonus in einzelnen Spielrunden erst umgesetzt werden muss, bevor er zur Auszahlung kommen kann.

Nur wenn diese Bonusbedingungen wirklich fair sind und obendrein noch transparent kommuniziert werden, sollte man sich mit seinen persönlichen Nutzerdaten bei diesem Anbieter registrieren. Es kann noch weitere Boni geben, welche jede Woche oder im monatlichen Wechsel für mehr Unterhaltung am virtuellen Spieltisch sorgen. Außerdem finden sich bei den beliebten Slot-Spielen jede Menge Gewinnmultiplikatoren, welche den Spielspaß ebenfalls erhöhen.

Bildquelle:

  • Laptop Schreibtisch Diskussion: Headway auf Unsplash

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert