Studie: Europäischer IPTV-Markt verdoppelt sich bis 2014

1
10
Streaming Bild: © Creativa Images - Fotolia.com
Bild: © Creativa Images - Fotolia.com
Anzeige

Cambridge, USA – Bis zum Jahr 2014 sollen sich einer Studie zufolge die Abonnentenzahlen und Einnahmen im europäischen IPTV-Markt mehr als verdoppeln.

Allerdings könnte – bedingt durch die Wirtschaftsflaute und mangelnde Breitbandabdeckung – auch der Zugang zu diesem Dienst erschwert werden. Laut der Studie von Pyramid Research fielen 8,2 Prozent des gesamten europäischen Pay-TV-Marktes Ende 2008 auf IPTV-Angebote. Bis zum Jahr 2014 könnte sich diese Zahl verdoppeln.

Allerdings warnt die Verfasserin der Studie, Stela Bokun, auch davor, dass die momentane Wirtschaftskrise negative Auswirkungen auf die Service-Annahme von IPTV in „bestimmten europäischen Ländern“ haben könnte. Zudem werde es auch zu sinkenden Einnahmen in den nächsten zwölf Monaten kommen.
 
„Wenn ein Land bereits vor der Wirtschaftskrise eine niedrige Breitbanddurchdringung hatte, wird der IPTV-Markt auch während und nach der Krise auf einem niedrigen Niveau bleiben. Ein Beispiel dafür ist Spanien, wo derzeit eine Beruhigung des IPTV-Marktes zu beobachten ist“, erklärt Stela Bokun.
 
Bokun rät IPTV-Anbietern daher, kreative und erschwingliche Programm-Pakete anzubieten, um negative Auswirkungen der Rezession auf den IPTV-Markt abzuschwächen. [cg]

Bildquelle:

  • Empfang_Streaming_Artikelbild: © Creativa Images - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

  1. AW: Studie: Europäischer IPTV-Markt verdoppelt sich bis 2014 die passende unterstützende Meldung zu "Kerner bei t-offline"
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum