Swisscom TV schaltet 12 neue HD-Sender und RTL Nitro auf

15
21
Streaming Bild: © Creativa Images - Fotolia.com
Bild: © Creativa Images - Fotolia.com
Anzeige

Der Schweizer Telekommunikationsanbieter Swisscom baut sein Angebot an HD-Sendern auf der IPTV-Plattform Swisscom TV aus. Statt der bisherigen 23 Programme können Kunden künftig 35 Sender in hochauflösender Qualität empfangen. Auch das Angebot in SD-Qualität wird erweitert – unter anderem um den Free-TV-Sender RTL Nitro.

Das teilte Swisscom am Donnerstagmittag mit. Zwölf neue HD-Sender stehen den Kunden der Swisscom-Pakete „TV basic“ und „TV plus“ ab dem 2. Mai zur Verfügung. Neben 3Sat, Phoenix, Kika, BR, NDR, WDR und SWR werden auch die HD-Signale für ZDFinfo, ZDFkultur, ZDFneo, La 7d und MTV Italia aufgeschaltet. Zusätzlich baut der Anbieter auch seine Senderangebote in Standardqualität aus. Der österreichische Jugend- und Musiksender Go TV und der Serien- und Spielfilmsender RTL Nitro stoßen ab Anfang Mai ebenfalls zum Bouquet der IPTV-Plattform Swisscom TV.

Eine Erweiterung erfahren auch die Sendepakete von Swisscom. Als einziger Anbieter in der Schweiz hat Swisscom künftig den Dokumentationssender Spiegel TV Wissen im Porgramm. Er wird in SD-Aufkösung als Teil des „Sprachpakets Deutsch+“ und über das „HD-Paket Deutsch“ hochauflösend zu empfangen sein.

Bereits in den vergangenen Monaten hatte der Schweizer Telekommunikationsanbieter sein Programmangebot aufgestockt. Im März holte sich Swisscom den Action- und Entertainmentsender AXN aus dem Hause Sony ins Portfolio, im April kam der auf japanische Zeichentrickfilme spezialisierte Sender Animaxx hinzu. [fm]

Bildquelle:

  • Empfang_Streaming_Artikelbild: © Creativa Images - Fotolia.com

15 Kommentare im Forum

  1. AW: Swisscom TV schaltet 12 neue HD-Sender und RTL Nitro auf die Schweizer bekommen unsere ÖR in HD? bezahlen die dort GEZ? wenn nicht warum bekommen wir dann nicht als gegenleistung die SF Sender?
  2. AW: Swisscom TV schaltet 12 neue HD-Sender und RTL Nitro auf Das Thema wurde schon oft besprochen: Die Deutschen ÖR kaufen Senderechte für 90mio Deutschsprachige Zuschauer und haben 8Mia € Budget Das SRF kauft Senderechte für 4Mio Deutschsprachige Schweizer und hat knapp 1Mia € Budget. Wenn die Schweizer auch für 90Mio Zuschauer kaufen würden, müssten sie das gleiche Budget haben = was in ca. 2500€ TV-Gebühren pro Haushalt enden würde. Deshalb muss das SRF verschlüsseln. Das könnten die Deutschen ÖR auch, lohnt sich aber scheinbar nicht.
  3. AW: Swisscom TV schaltet 12 neue HD-Sender und RTL Nitro auf In Tirol sind die Sender im Kabel dabei.
Alle Kommentare 15 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum