Swisscom übernimmt Mehrheit an TV-Anbieter Cinetrade

0
12
Bild: © Creativa Images - Fotolia.com
Bild: © Creativa Images - Fotolia.com
Anzeige

Der Schweizer IPTV-Anbieter Swisscom stockt seinen Anteil am Medienunternehmen Cinetrade von 49 auf 75 Prozent auf und wird damit klarer Mehrheitseigner. Cinetrade ist seinerzeit größter Eigentümer des Pay-TV-Anbieters Teleclub.

Der Schweizer Telefon-, Internet- und IPTV-Anbieter Swisscom übernimmt die Mehrheit am Medienunternehmen Cinetrade. Dies teilte Swisscom am Donnerstag im Rahmen der Präsentation seiner Geschäftsbilanz für das erste Quartal 2013 mit. Der Konzern wird demnach seine Beteiligung an Cinetrae von derzeit 49 Prozent auf 75 Prozent erhöhen.

Bereits seit 2005 hält Swisscom die strategische Beteiligung von 49 Prozent an Cinetrade, welches seinerseits unter anderem Mehrheitseigner am Pay-TV-Anbieter Teleclub ist. Wie Swisscom jedoch mitteilte, wolle man auch künftig keinerlei Einfluss auf redaktionelle Inhalte von Sendern nehmen. Zudem soll Cinetrade nicht in das Unternehmen integriert werden, sondern unter dem bisherigen Management fortgeführt werden.
 
In der Vergangenheit hatte die Beteiligung von Swisscom an Cinetrade zu Kritik geführt. So wurde etwa vom Swisscom-Konkurrenten UPC Cablecom mehrfach beanstandet, dass Live-Fußballspiele von Teleclub absichtlich exklusiv in den IPTV-Netzen der Swisscom übertragen würden, um der Konkurrenz zu schaden (DIGITAL FERNSEHEN berichtete). Teleclub besitzt derzeit die exklusiven Live-Übertragungsrechte für zahlreiche attraktive Sportveranstaltungen in Fußball und Eishockey. [ps]

Bildquelle:

  • Empfang_Streaming_Artikelbild: © Creativa Images - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum