„Teheran“: Israelischer Spionagethriller im Herzen des Feindeslandes bald bei Apple TV+

0
133
© Apple
Anzeige

Der israelische Spionagethriller „Teheran“ ist ab Ende September an bei Apple TV+ zu sehen – und damit auch für ein deutsches Publikum.

In der achtteiligen Drama-Serie geht es ab dem 25. September um eine israelische Mossad-Agentin, die heimlich im Herzen des Feindeslands Iran im Einsatz ist. Das Ziel ihrer riskanten Mission ist es, die iranische Luftabwehr lahmzulegen. Dies soll es Israels Kampfjets ermöglichen, die Atomanlagen zu bombardieren.

Bei ihrem abenteuerlichen Einsatz bekommt die junge Agentin Tamar Rabinian (gespielt von Niv Sultan) Hilfe von einem iranischen systemkritischen Hacker. Dicht auf ihren Spuren ist jedoch ein ehrgeiziger Kommandeur der iranischen Revolutionsgarden. Es kommt zu einer spannenden Verfolgungsjagd und romantischen Verwicklungen.

Unter den Schöpfern der vor allem in der griechischen Hauptstadt Athen gedrehten Serie gehört Mosche Zonder, Drehbuchautor der hochgelobten israelischen Serie „Fauda“. Unter den Schauspielerin sind auch Navid Negahban und Shaun Toub („Iron Man“), die ebenfalls in der US-Serie „Homeland“ mitgespielt haben.

Ungewöhnlich an der neuen Serie ist die enge Zusammenarbeit israelischer und iranischer Schauspieler. Die beiden Länder gelten als absolute Erzfeinde.

Bildquelle:

  • AppleTVplus: © Apple

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum