„Tod und Spiele – München ’72“ jetzt schon in der Mediathek

0
277
Sportler, Olympisches Feuer und maskierter Krimineller
Foto: ARD/ RBB/ Looksfilm
Anzeige

Eine vierteilige Dokuserie namens „Tod und Spiele – München `72“ über den Anschlag auf die israelische Mannschaft läuft jetzt schon vorab in der ARD Mediathek.

Anzeige

München, 1972: Die Olympischen Spiele sollen Deutschland als junge, weltoffene Demokratie zeigen. Überschattet werden sie vom blutigen Anschlag auf die israelische Mannschaft. 50 Jahre später erzählt die vierteilige Dokuserie „Tod und Spiele – München `72“ mit den Stimmen von Beteiligten, sowie anhand neu zugänglicher Quellen, die Geschichte eines Anschlags, der die Welt erschütterte, kündigt der Sender an. Alle vier Folgen sind ab 26. August 2022 in der Mediathek zu sehen. Eine 90-minütige Filmfassung soll am 5. September 2022 um 20.15 im Ersten ausgestrahlt werden

Anlässlich des 50. Jahrestags des Attentats von 1972 verwebt die Doku Interviews mit Beteiligten und Angehörigen sowie bisher unveröffentlichtes Archivmaterial, um die Ursprünge und die Folgen des Anschlags genau zu verstehen. Zum ersten Mal werden laut Sender die Geschehnisse in München konsequent aus drei verschiedenen Perspektiven beleuchtet: aus der Sicht von Deutschen, Israelis und Palästinenser:innen, deren Wege sich in München auf so dramatische Weise kreuzten.

Text: ARD Das Erste/ Redaktion: JN

Anzeige

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert