USA: Dish Network plant neues IPTV-Angebot mit Pay-TV-Sendern

2
7
Streaming Bild: © Creativa Images - Fotolia.com
Bild: © Creativa Images - Fotolia.com
Anzeige

US-Satellitenbetreiber Dish Network plant in Kooperation mit Pay-TV-Anbietern wie Viacom, Univision Communications und Scripps Networks Interactive ein neues Programmangebot über IPTV. Die Anbieter sollen dabei im Netz kleinere und günstigere Pakete anbieten als über Kabel.

Der US-amerikanische Satelliten-TV-Anbieter Dish Network plant anscheinend, sein Angebot in Zukunft auch über IPTV zu verbreiten. Wie das Internetportal „Bloomberg“ am Donnerstag (27. September 2012) berichtete, befindet sich der Anbieter diesbezüglich bereits in Gesprächen mit Senderveranstaltern aus dem Pay-TV-Sektor, um deren Programme zukünftig auch über das Internet zu verbreiten. Neben Viacom seien auch Gespräche mit dem spanischsprachigen Anbieter Univision Communications Inc. und mit Scripps Networks Interactive Inc. im Gange.

Für die Verbreitung über das Internet sollen die Anbieter kleinere Programmpakete ohne teure Sportinhalte für einen geringeren Endbetrag, als beispielsweise im Kabel, anbieten. Laut Branchenkennern könnte Dish Network mit seinem Plan den Pay-TV-Sektor nachhaltig umkrempeln. Durch kleinere Pakete wären Konsumenten nicht mehr gezwungen Sender mit zu abonnieren, die diese eigentlich gar nicht sehen wollen. Auch könnte der Anbieter dadurch auf teure Sport-Rechte verzichten. 
 
Ob Dish Network mit dieser Strategie Erfolg haben kann, wird allerdings vor allem von den Sport-Sendern bezweifelt. So sagte ESPN-Sprecherin Amy Phillips die Vergangenheit hätte gezeigt, dass sich kleinere Pakete schlechter verkaufen als umfassende Angebote. [ps]

Bildquelle:

  • Empfang_Streaming_Artikelbild: © Creativa Images - Fotolia.com

2 Kommentare im Forum

  1. AW: USA: Dish Network plant neues IPTV-Angebot mit Pay-TV-Sendern Ist das hierzulande anders...? Bei SKY, bei den Kabelnetzbetreibern und bei den IPTV-Anbietern bin ich gezwungen riesige Senderpakete zu abonnieren, auch wenn mich nur bestimmte Segmente wie Doku, Filme oder Serien interessieren. Dieses wird von den Anbietern immer als "positiv" dargestellt, weil mehrere kleinere separat buchbare Pakete teurer wären. Es ist wie im Supermarkt: ich will eine Flasche Schampoo, es gibt aber nur "drei zum Preis von zweien". Wo ist da für mich die Ersparnis? Ich will doch nur die eine einzige Flasche, muss aber eine zweite mitbezahlen, die ich gar nicht will (oder nicht brauche). Genauso ist es mit den in einem Paket enthaltenen Sendern. Ich habe alle Pakete bei Unitymedia nebst zwei SKY-Paketen. Ich habe zwei Favoritenlisten programmiert, in denen insgesamt rund 50 Sender enthalten sind, die ich gelegentlich bis regelmäßig wirklich sehe. Der Rest sind die mich nicht interessierenden ÖR, die privaten Schundsender, die viele ausländischen Pakete (die ich mangels Abo sowieso weitestgehend nicht sehen kann) sowie noch eine Vielzahl von unnützen Sendern wie billig gemachte Spartensender, die auf Hochglanz getrimmten Shoppingkanäle, die "Lebensberatungssender" (der Astro- und Esotherikquatsch) sowie die Sektensender, demnächst um einen von der Benediktfraktion bereichert. Für viele von diesen muss ich mitbezahlen, obwohl ich sie noch nie gesehen habe oder nicht sehen will. Ich glaube, DN hat die Zeichen der Zeit eher verstanden als die übrigen Pay-TV-Anbieter. Vor einigen Wochen gab es hier im Forum eine Diskussion über den Rückgang der Zahl der Pay-TV-Abonnenten in den Staaten. Als ein Grund wurde die zunehmende Verarmung breiter Gesellschaftsschichten genannt. Viele können sich die (für deutsche Verhältnisse) horenden Gebühren nicht mehr leisten. Ob der Versuch, diese Schichten im Pay-TV halten zu können, erfolgreich sein wird, bleibt abzuwarten. Das einer der größten Sportsenderkonzerne das sagt (sagen muss), ist verständlich. Immerhin sind deren Sportsender nur im Pay-TV zu sehen - und nicht ganz billig. Das Gleiche gilt für etliche andere reine Sportsender. Warum soll ich (auf D bezogen) SKY-Bundesliga mitabonnieren müssen, wenn ich Dokus, Filme oder Serien sehen will? Mich (das habe ich an anderer Stelle schon einige Male geschrieben) Fußball nicht die Bohne interessiert? Daran wird auch die gegewärtige E-Mail-Schwemme von SKY nichts ändern!
  2. AW: USA: Dish Network plant neues IPTV-Angebot mit Pay-TV-Sendern Dann wechsel doch zu Entertain, da kannst du Einzelpakete wie Doku, Film, Kinder oder Lifestyle buchen.
Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum