Vodafone-Chef: Arcors VDSL-Pläne noch nicht abgesegnet

4
15
Streaming Bild: © Creativa Images - Fotolia.com
Bild: © Creativa Images - Fotolia.com
Anzeige

Kassel – Der angekündigte VDSL-Ausbau der Vodafone-Tochter Arcor hängt vor allem an den Forderungen der Deutschen Telekom. Sollte der Ex-Monopolist zu viel für die Nutzung der Kabelschächte verlangen, dürfte Arcor seine Pläne begraben.

„Wir investieren dort, wo es sich rechnet“, erklärte der Deutschland-Chef von Vodafone Friedrich Joussen im Interview mit der „Wirtschaftswoche“. „Wenn es einen guten VDSL-Geschäftsplan gibt, wird es intern nicht am Geld scheitern.“ Um die eigenen Glasfaserkabel für das schnelle Internet VDSL bis an die Häuser zu legen, braucht man die Telekom-Rohre.

„Genauso wichtig ist aber auch, welches kommerzielle Modell sich beim Internet-Fernsehen durchsetzt“, so Joussen weiter. „Mit dem kostenlosen Free-TV-Angebot ist Deutschland einer der schwierigsten Märkte in Europa.“ Denn Geld verdient man vor allem mit Pay-TV-Angeboten, die sich aber aufgrund des breiten Free-TV-Markts in Deutschland vergleichsweise langsam durchsetzen. [lf]

Bildquelle:

  • Empfang_Streaming_Artikelbild: © Creativa Images - Fotolia.com

4 Kommentare im Forum

  1. AW: Vodafone-Chef: Arcors VDSL-Pläne noch nicht abgesegnet Der ganze VDSL Kram ist mir noch zuhochpreisig, habe erstmal nur DSL16000 das reicht noch mittelfristig ! fankkl
  2. AW: Vodafone-Chef: Arcors VDSL-Pläne noch nicht abgesegnet VDSL braucht eh kein Mensch. DSL 16+ reicht völlig. Sehe es nicht ein, für einen HD-Kanal 10 Euro zu zahlen, bei einem Angebot von 2 Sendern. Pro.7, Sat.1 und Anixe na ja ferner liefen. Und die 10 oder 15 Euro für VDSL ist unnötige Geldausgabe, da die SD-Streams auch bei DSL 16+ im IPTV mit gleichem Datensatz durchrauschen. Und die Mehrausgabe von 10 Euro für 70 Free-TV-Sender und 15 Euro für das Pluspaket (42 Pay-TVs) ist im Vergleich zum Double Play bei Telekömmchen eine nette Zugabe... und überhaupt nicht teuer, falls man nachdenkt. Kabelgebühren fallen ja auch weg, und TV Digital Abo ist inklusive! Dazu die tolle Box mit 160er Festplatte, das kostenlose Programmarchiv und bald 3000 Video-on Demand Filme jetzt auch mit Premiere Direkt!!! Nicht billig, aber auch nicht teuer! Weil preisangemessen.
  3. AW: Vodafone-Chef: Arcors VDSL-Pläne noch nicht abgesegnet Hatte da nicht mal jemand gesagt, das 1024kb auch für alle Anwendungen ausreichen würden? Normales 1kB-ADSL war anfangs auch teuer und so mancher kommt heute noch mit ISDN oder 56k-Modem aus. cu Jens
Alle Kommentare 4 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum