Vodafone will schnellere Netze zum IPTV-Ausbau von der Telekom

23
10
Bild: © Creativa Images - Fotolia.com
Bild: © Creativa Images - Fotolia.com
Anzeige

Vodafone plant offenbar einen massiven Ausbau seiner Reichweite für IPTV in Deutschland. Dem britischen Konzern scheinen jedoch derzeit Breitbandnetze zu fehlen, die entsprechende Datenraten ermöglichen. Bereits seit längerem soll Vodafone deshalb mit der Telekom über die Anmietung von weiteren Breitbandnetzen verhandeln.

Triple-Play lautet eines der Zauberworte, wenn es um Wachstum am Markt für TV-, Internet- und Telefon-Dienste geht. Immer mehr Kunden buchen Komplettpakete, die zu einem vergleichsweise günstigen Tarif alle drei Bereiche abdecken. Dies gilt nicht nur für die Kabelnetzbetreiber, welche die Leistungsfähigkeit ihrer Netze durch stetigen Ausbau immer weiter erhöhen, sondern natürlich auch für die klassischen Telekommunikationsanbieter. Von denen betreiben die Deutsche Telekom und Vodafone sogar eigene IPTV-Plattformen, die für immer mehr Kunden zu einer echten Alternative zum Kabelfernsehen werden.

Besonders Vodafone scheint in vielen Netzen jedoch die nötige Geschwindigkeit zu fehlen, um das TV-Angebot überhaupt anbieten zu können. Wie die Nachrichtenagentur „Reuters“ am Donnerstag berichtete, befindet man bei Vodafone diesbezüglich offenbar schon seit längerem in Gesprächen mit der Deutschen Telekom, um entsprechend schnelle Breitbandleitungen für die Übertragung von IPTV über Vodafone TV anzumieten. Ein Schlüssel für schneller Datenraten könnte dabei das von der Telekom geplante Vectoring sein, mit dem der Bonner Konzern die Empfangsgeschwindigkeiten seiner vorhandenen Kupferleitungen deutlich erhöhen möchte.
 
Von den Gesprächen zwischen Vodafone und der Deutschen Telekom könnte dabei auch abhängen, ob Vodafone seine Pläne zur möglichen Übernahme von Kabel Deutschland vorantreibt. Sollte das Unternehmen die Möglichkeit erhalten, sein eigenes IPTV-Angebot flächendeckend anbieten zu können, würden Übernahmeabsichten für einen Kabelnetzbetreiber vermutlich unwahrscheinlicher. Fraglich ist jedoch, ob die Telekom Interesse hat, dass Vodafone seine IPTV-Plattform Vodafone TV in Zukunft flächendeckend zu einem Konkurrenzprodukt für Entertain ausbauen kann. [ps]

Bildquelle:

  • Empfang_Streaming_Artikelbild: © Creativa Images - Fotolia.com

23 Kommentare im Forum

  1. AW: Vodafone will schnellere Netze zum IPTV-Ausbau von der Telekom Bevor Vodafone und T-Bude Breitbandnetz ausbauen spielt Arminia Bielefeld erstklassig.
  2. AW: Vodafone will schnellere Netze zum IPTV-Ausbau von der Telekom Die Telekom hat fast 2 Millionen Entertain Kunden. Hätte Vodaphone (ARCOR) mal das gemacht, was sie 2007 gesagt haben, hätten Sie jetzt ein Netz mit hohen Bandbreiten. Acor: Milliarden-Investition in VDSL Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben :-) Gruss - LERNI -
  3. AW: Vodafone will schnellere Netze zum IPTV-Ausbau von der Telekom Ja und dewegen jammert man immer wieder und hätte es am liebsten für lau von den Magenta Jungs....
Alle Kommentare 23 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum