Von den „Goonies“ bis Wolverine: Netflix 2020 mit reichlich neuen Serien und Filmen

5
914
Bild: © Netflix
Bild: © Netflix

Netflix hält im neuen Jahr einige Neuzugänge parat. Neben Action und Comedy ist auch ein Oscar-prämiertes Drama dabei.

Kochshow, Vampire, Superhelden, Vikinger, Liebesdrama, Naturaufnahmen – bei den Neustarts auf Netflix im nächsten Jahr scheint für jeden was dabei zu sein. Hier gibt es einen Überblick:

Serien

Die Teenie-Serie „Sex Education“ (ab 17. Januar) um einen jungfräulichen Nerd, der zum Sexexperten der Schule avanciert, geht in die zweite Runde. Auch „Titans“ (ab 10. Januar) bekommt eine zweite Staffel, in der eine Gruppe Superhelden aus ehemaligen Außenseitern gegen neue Feinde kämpfen muss. Ein Neuzugang ist die Drama-Miniserie „Dracula“ (ab Januar 2020) von den Machern der Detektivserie „Sherlock“. In eine ganz andere Richtung geht die neue Comedy-Kochshow „Wer kann, der kann!“ (ab 17. Januar), bei der Amateurkonditoren aus Deutschland ihre Backkünste unter Beweis stellen – was nicht immer gelingt. Außerdem kommen im Januar Staffel 6 von „Grace and Frankie“ (ab 17. Januar), der dritte Teil von „Chilling Adventures of Sabrina“ (ab 24. Januar), die finale Staffel von „The Ranch“ (ab 24. Januar) und die neue Drama-Serie „Messiah“ (ab 1. Januar).

Netflix holt sich zudem die Staffeln 1-5 des Historiendramas „Vikings“ (ab Neujahr) an Bord. Und auch die zwölfte Staffel von „The Big Bang Theory“ (ab 8. Januar) wird zu sehen sein.

Filme

Zwei neue Netflix-Filme gibt es ab Januar: In „Der schwarze Diamant“ (ab 31. Januar) spielt Adam Sandler einen New Yorker Juwelier, der durch seine Schulden langsam in Bedrängnis gerät und alles riskiert. „Tyler Perry’s A Fall from Grace“ (ab 17. Januar) erzählt den Fall einer älteren Frau, die des Mordes an ihrem Mann angeklagt ist – was sich als riesige Verschwörung entpuppt. Wer lieber Dokumentationen schaut, kann in „Die Erde bei Nacht“ (ab 29. Januar) die Wunder der nächtlichen Welt bestaunen. Die naturhistorische Reihe kommt von den Produzenten von „Eine Erde – viele Welten“ und „Unser blauer Planet“.

Auch für Action-Fans ist gesorgt. Mit „Logan -The Wolverine“ (1. Januar) kommt der letzte Teil um den bekanntesten der X-Men auf die Streaming-Plattform. In „Rampage – Big Meets Bigger“ (ab 13. Januar) sucht Dwayne Johnson als Primatologe ein Gegenmittel für drei Tiere, die durch eine Chemikalie zu Monstern mutiert sind. „13 Hours“ (ab 28. Januar) handelt von einem Terrorangriff auf ein US-Konsulat in Libyen, welches dann von einer Elite-Einheit gerettet werden soll.

Mit dem Liebesdrama „Call Me By Your Name“ (ab 29. Januar) um den 17-jährigen Elio und den 24-jährigen Oliver hat Netflix einen Oscar-Gewinner im Repertoire. Und im Klassiker „Die Goonies“ (ab 1. Januar) von 1985 macht sich eine Gruppe Kinder auf eine abenteuerliche Schatzsuche.

Bildquelle:

  • Netflix-TV: © Netflix

5 Kommentare im Forum

  1. Zur Weihnachtszeit schauen wir wenn der Fernseher läuft am liebsten den MDR oder RBB. Schöne alte DDR Filme. Ich kann mit netzflix nichts anfangen
Alle Kommentare 5 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum

Please enter your comment!