VR-Erlebnis „Gloomy Eyes“ ab morgen online bei Arte

0
314
© obs/ARTE G.E.I.E./Fernando Maldonado/Jorge Tereso

Zombies und die große Liebe – „Gloomy Eyes“ ist ein preisgekröntes und innovatives Virtual Reality-Projekt, das die Zuschauer in eine düstere, magische Welt entführt.

Aufgrund der nicht mehr aufgehenden Sonne, wird die Kleinstadt Woodland City von Menschen und Zombies bewohnt wird. Dort lebt auch der elfjährige Zombie Gloomy, der nicht nur mit den üblichen Problemen Heranwachsender kämpft, sondern sich zudem noch in das Menschenmädchen Nina verliebt. Deren Onkel, der böse Priester Luis, herrscht über die Stadt und möchte diese von den Zombies befreien.

Das atemberaubende VR-Erlebnis in 3D-Animation spielt sich in 3 Kapiteln à 10 Minuten ab und richtet sich sowohl an Jugendliche als auch an Erwachsene. Prominente Stimmen begleiten durch die Geschichte: Colin Farrell in der englischen, Tahar Rahim in der französischen und Max Riemelt in der deutschen Fassung. Auf internationalen Festivals, wurde das Werk von Jorge Tereso und Fernando Maldonado mit zahlreichen Preisen, darunter „Bestes VR-Werk“ beim „Annecy Festival 2019“, ausgezeichnet.

Durch die wechselnden Handlungsorte gehen Nutzer gemeinsam mit den Protagonisten auf eine Reise, die sie durch die VR-Technik sogar räumlich wahrnehmen können. Auch wenn es eine Zombiegeschichte ist, handelt es sich keineswegs um einen Horrorfilm. Die düstere Atmosphäre bildet den Hintergrund für faszinierende bunte Details und viele verspielte Momente. Für das immersive Erlebnis wird eine VR-Brille benötigt. Wer keine derartige Brille besitzt, kann die drei zehnminütigen Kapitel in der ARTE-Mediathek als 360-Grad-Version erleben und mit der Maus steuern.

„Gloomy Eyes“ ist ab morgen, Freitag, den 14. Februar in deutscher, englischer und französischer Sprache, in der 360-Grad-Version auf der Webseite von Arte und in der „6 DOF“-Version (degrees of freedom) bei Oculus Rift und HTC Vive verfügbar.

Bildquelle:

  • gloomy: obs/ARTE G.E.I.E./Fernando Maldonado/Jorge Tereso

0 Kommentare im Forum

    Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

    Kommentieren Sie den Artikel im Forum

    Please enter your comment!