„Wie rassistisch bist Du?“ – ARD-Reihe zu Alltagsrassismus startet

264
756
Anzeige

Die ARD nimmt sich in einer dreiteiligen Reihe dem Thema Alltagsrassismus an und wirft die Frage nach der rassistischen Einstellung eines jeden Einzelnen auf.

Ab Montag gibt es dazu in der ARD-Mediathek Experimente zur Frage „Wie rassistisch bist Du?“ zu sehen. Vorher thematisieren die Social-Media-Auftritte der ARD das Projekt. „In Diskussionen und Experimenten wird den vielen Erscheinungsformen des alltäglichen Rassismus nachgespürt“, teilte der Sender am Freitag mit.

Alltagsrassismus gemeinhin unterschätzt

Zudem greifen das NDR-„Kulturjournal“ (Montag, 22.45 Uhr) und Tagesschau24 das Thema auf. In einem als „lebendige Statistik“ bekannten Experiment verteilen sich Teilnehmer je nach Beantwortung von persönlichen Fragen im Raum und diskutieren ihre unterschiedlichen Standpunkte. Dabei werde deutlich, wie Hautfarbe sich nicht einfach ignorieren lasse. Kaum einer ist frei von Vorurteilen. In einer „weißen“ Mehrheitsgesellschaft gebe es nur bedingt Chancengleichheit, teilte der Sender mit.

264 Kommentare im Forum

  1. Dem kann ich nur zustimmen, Man kann Dinge auch herbeireden und wenn man sie oft genug wiederholt, dann muss es doch auch so sein, oder?
  2. Ich habe negative wie positive Vorurteile aus der täglichen Erfahrung. Leider mehr negative als positive. Die sind vielleicht nicht alle richtig, aber vermutlich auch nicht alle falsch. Ich denke, dadurch bin ich wohl rassistisch im Sinne der aktuellen Definition.
Alle Kommentare 264 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum