3D-Kanal 3net mit dreidimensionaler Programmoffensive

0
23
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Der amerikanische 3D-Sender 3net startet im Juni eine dreidimensionale Programmoffensive mit zahlreichen eigenproduzierten Sendungen, die in nativem 3D gedreht worden sind. Doch auch in Europa will man mit einem 3D-Filmmarkt den dreidimensionalen Bildern zu mehr Erfolg verhelfen.

Wie der Präsident und CEO von 3net Tom Cosgrove am Montag mitteilte, will der Sender 3D-TV mehr Bedeutung verleihen. Vor allem setzt der von Sony, Discovery und Imax gegründete Kanal im Juni auf Natur- und Tierdokumentationen wie „African Wild“ und „Feeding Time“, die Abenteur-Serien „High Octane“ und „Live Wire“ sowie die Länderdokumentationen „China Revealed“ und „Jewels of the World“. Spezielle Themen-Nächte runden das Programm ab.

In Europa soll die Produktion neuer 3D-Filme und3D-Fernsehproduktionen durch den ersten reinen 3D-Filmmarkt gefördertwerden, der im Dezember in Belgien stattfinden wird. Wie am Dienstagbeim Branchendienst „Mediabiz“ zu lesen war, will derFilmmarkt europäischen Produzenten von Kino- und TV-Projekten instereoskopischen 3D die Möglichkeit bieten, auf internationaler EbeneInvestoren, Koproduzenten, Verleiher und Vertriebsleute für ihreProjekte zu finden.
 
Der 3D-Filmmarkt ist eine Veranstaltung von 3D Stereo Media, derbelgischen Behörde Technologies from Wallonia for Image, Sound, and Text(Twist) und der deutschen Firma Peacefulfish. Der Medientreff wirdunterstützt vom Media-Programm der Europäischen Union. [rh]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum