400 Sat.1-Mitarbeiter protestieren gegen Stellenabbau

61
14
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Berlin – Rund 400 Mitarbeiter des TV-Senders Sat.1 und der Produktionsgesellschaft PSP haben am Dienstag in Berlin gegen den geplanten Stellenabbau im Mutterkonzern ProSiebenSat.1 AG demonstriert.

Die Belegschaft warnte auf Transparenten „Heuschrecken vernichten Arbeitsplätze“. Der Vorsitzende des Deutschen Journalisten-Verbandes (DJV), Michael Konken, kritisierte, durch die Pläne zur Streichung von 180 Stellen würden journalistische Arbeitsplätze vernichtet, „um die überzogenen Renditeerwartungen der neuen Eigentümer von ProSiebenSat.1 zu erfüllen“. Es sei unverantwortlich, dass die Eigentümer KKR und Permira berufliche Existenzen vernichteten, um ihre Gewinnerwartungen zu erreichen.

Permira und Kohlberg Kravis Roberts (KKR) hatten zu Jahresbeginn die ProSiebenSat.1 Media AG von früherem Eigentümer Haim Saban gekauft und die Verschmelzung mit der in Amsterdam ansässigen Sendergruppe SBS Broadcasting vorangetrieben. Im Juni hatte ProSiebenSat.1 dann SBS vollständig übernommen und danach den Stellenabbau bekannt gegeben. (ddp-bln)[lf]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

61 Kommentare im Forum

  1. AW: 400 Sat.1-Mitarbeiter protestieren gegen Stellenabbau Die sollen sich keine Sorgen machen. Die können ihren Job dann über eine Zuhälterfirma für ein Drittel weiter machen.
  2. AW: 400 Sat.1-Mitarbeiter protestieren gegen Stellenabbau die 400 mitarbeiter können sich ja bei anderen sender bewerben, wie z.b bono tv, veronika usw. *lol*
Alle Kommentare 61 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum