„4K“ soll „Ultra HD“ werden

86
10
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Die amerikanische CEA hat vorgeschlagen, den mittlerweile als 4K bekannten Nachfolger von High Definition umzubenennen. Als neuer Name soll nun Ultra HD genutzt werden.

Der Name 4K soll verschwinden – das hat der amerikanische Interessenverband der Consumer Electronics Association (CEA) am Donnerstag mitgeteilt. Der bisher verwendete Name für die nächste Generation von hochauflösenden TV-Geräten sei irreführend, weil 4K (kurz für 4000) für die darstellbaren Pixel-Reihen in der horizontalen Ebene steht, was bei den vorgestellten 4K-Modellen genau genommen noch nicht einmal 4000 Pixel sind, sondern nur 3840. Bei den bisherigen HD-Standards waren außerdem bisher die vertikalen Pixel als Maßstab genommen worden. So stellt die Full-HD-Auflösung (1080p) beispielsweise 1080 Pixel-Reihen in vertikaler Richtung dar.

Nach Auffassung der CEA, der auch viele große TV-Hersteller zugehören, sollen Bildschirme mit entsprechender Auflösung statt 4K die Bezeichnung Ultra HD tragen. Dazu schlug der Verband auch einen einheitlichen Standard vor, der eine Auflösung von 3840 x 2160 Pixeln (rund 8,2 Megapixel) beinhaltet. Die Geräte sollten nach Möglichkeit auf das Format 16:9 setzen und müssen außerdem das native 4K-Format für Videos empfangen können, ohne es up-scalen zu müssen.
 
Derartige Geräte gibt es bisher noch kaum auf dem Markt, da die meisten aktuellen Bildschirme mit 4K auf Up-Scaling setzen. Bereits im August hatte die Internationale Fernmeldeunion der Vereinten Nationen (ITU) zwei Standards als HD-Nachfolger vorgestellt. So war damals bereits die 4K-Auflösung mit 3840 x 2160 Bildpunkten definiert worden. Ebenfalls wurde ein Standard für 8K-Auflösung mit 7680 x 4320 Pixeln präsentiert. Die beiden Standards wurden gemeinsam von der ITU als UHDTV-Standard vorgestellt. [hjv]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

86 Kommentare im Forum

  1. AW: "4K" soll "Ultra HD" werden Fänd ich besser. Zwar entspricht unser Broadcast-HD ja 2K, aber dies hat man nie vernommen, sondern, wenn dann die Zeilen beschrieben, sodass 4K eine vierfache Zeilenzahl suggerieren könnte.
  2. AW: "4K" soll "Ultra HD" werden Ähhh, mitnichten ist 2 k mit unserer Ausstrahlung zu vergleichen. Die Auflösung ist nicht einmal identisch ! 2k = 2048x und so wird bei uns nicht gesendet 4k hat natürlich nicht die vierfache Auflösung aber es passen 4 2k Bilder in ein 4 k Bild hinein. von daher ist der Begriff vierfach nicht so abwegig, auch wenn ich ihn unglücklich gewählt finde. Schlimmer ist allerdings Ultra HD, da setzt man nahtlos den Fehler fort den man mit Full HD schon gemacht hat und ich bin schon gespannt was sie sich für 8k Bilder ausdenken werden
  3. AW: "4K" soll "Ultra HD" werden Mal gucken, ob die "Ultra HD"-Fernseher bei Fußballübertragungen plötzlich anfangen zu qualmen... Ultra, Pyrotechnik und so.
Alle Kommentare 86 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum