Acer steigt ins Unterhaltungselektronik-Geschäft ein

0
8
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Düsseldorf – Der taiwanische Computerhersteller Acer will ab Herbst auch TV-Geräte in Deutschland verkaufen.

„Ab Herbst werden wir Flachbildfernseher mit LCD-Bildschirmen in den deutschen Handel bringen“, sagte Acer-Deutschlandchef Oliver Ahrens gegenüber der aktuellen Ausgabe der Wirtschaftswoche.
Wie andere IT-Hersteller will Acer mit seinem Einstieg ins Unterhaltungselektronik-Geschäft neues Wachstum generieren, nachdem sich im klassischen PC-Markt eine Sättigung abzeichnet. Große IT-Unternehmen wie Hewlett-Packard und Dell haben ebenfalls ein Engagement in der Unterhaltungselektronik angekündigt. Hewlett-Packard etwa will die Produktion von Flachbildschirm-Fernsehgeräten aufnehmen. Dell bietet bereits solche Produkte an.
 
Zurzeit profitiert Acer vor allem vom Notebook-Boom in Europa. „Heute ist bereits gut jeder dritte verkaufte Computer ein tragbares Modell. In zwei bis drei Jahren sind die unterschiedlichen PC-Typen im Neugeschäft pari“, sagte Ahrens. Ende vergangenen Jahres hatte der Technologiekonzern erstmals die Führung im deutschen Notebook-Geschäft übernommen. Auch in
Österreich ist Acer im Laptop-Bereich Branchenprimus. Bei PC-Verkäufen insgesamt hat der Konzern im vergangenen Jahr in der Region EMEA (Europa, Naher Osten und Afrika) den dritten Platz belegt und unter den führenden Anbietern mit einem Plus von 75,9 Prozent am meisten zugelegt.
 [lf]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert