ADB unterstützt HD-Test über DVB-T

0
12
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Genf – Advanced Digital Broadcast, Anbieter digitaler TV-Systeme und Software-Lösungen für interaktives Fernsehen, wird Set-Top-Boxen für den ersten Testlauf von High-Definition-Übertragungen über DVB-T in Großbritannien liefern.

Der Versuch wird von der BBC, ITV, Channel 4 und Five durchgeführt und von 450 Nutzern getestet. (DIGITAL FERNSEHEN berichtete)

Der Probelauf soll den Sendern Erkenntnisse über die Übertragung im HD-Format liefern. Die Teilnehmer werden Sportereignisse wie die Spiele der Fußball-WM und von Wimbledon im hochauflösenden Standard sehen.
 
ADB hat eigenen Angaben zufolge seine neuesten 3800T High Definition-Boxen zur Verfügung gestellt. Das Produkt ist ein weiterentwickelter DVB-T-Receiver, der HDTV und H.264/MPEG4 Advanced Video Coding (AVC) verarbeiten kann.
 
Die BBC, ITV, Channel 4 und Five haben letzte Woche in London den sechsmonatigen Probelauf als geschlossenen technischen Test mit der Lizenz der britische Regulierungsbehörde Ofcom gestartet. Der HD-Stream der BBC wird von National Grid Wireless, und ITV, Channel 4 und Five von Arqiva übertragen. Siemens liefert die technische Unterstützung für den BBC HD-Versuch und Thomson unterstützt die anderen drei Sender. TNS Media zeichnet für die Zuschauerforschung verantwortlich.
 
BBC überträgt dabei ihren neuen HD-Kanal, der auch über Satellit und Kabel zu sehen ist, als Simulcast. ITV sendet die Spiele der Fußball-Weltmeisterschaft und ausgewählte Spielfilme in dem HD-Testlauf. Channel 4 will die US-amerikanischen Serien „Lost“ und „Desperate Housewives“ und Spielfilme ausstrahlen und Five wird unter anderem die Serie CSI übertragen. [sch]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert