„Alexa, schalt meinen Receiver um“ – Neue DF am Kiosk

74
24
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Ab sofort ist die neue DIGITAL FERNSEHEN im Handel erhältlich. In der neusten Ausgabe zeigt die Redaktion was für den Empfang der Bundesligen benötigt wird und wie man Amazons Alexa zur Bedienung des Digitalreceivers nutzen kann.

War es doch in den letzten Jahren einfach: Sky übertrug alle Spiele der ersten und zweiten Bundesliga live im Pay-TV und wer eine Liga weiter unten schauen wollte, musste am Samstag oder Sonntag nur durch die dritten Programme der ARD zappen. So leicht sehen Fußballfans ab der neuen Saison 2017/2018 nicht mehr alle Livespiele im TV. Durch die Splittung der Übertragungsrechte gibt es einiges zu beachten. In der Ausgabe 09/2017 der DIGITAL FERNSEHEN zeigt die Redaktion, welchen Anbieter der Fußballfan abonnieren muss um die Spiele seiner Mannschaft nicht zu verpassen.

Ein weiteres Highlight stellt der Test des neuen UHD-Empfängers von Kathrein dar. Der UFS Connect 926 zählt zu den leistungsfähigsten Empfangsboxen auf dem Markt und trumpft mit einer enormen Geschwindigkeit auf. Im Test in der Septemberausgabe erfahren Sie, warum die Box dem Nutzer einen schon vergessenen Fernsehkomfort zurückbringt und welche Zusatzfeatures der Empfänger alles an Bord hat. 
In einem Workshop verdeutlicht die Redaktion, dass das klassische TV-Schauen längst keine altmodische Angelegenheit ist. Im Zusammenspiel zwischen Amazons Alexa und modernen Linux-Receivern gelingt es nämlich mittlerweile, den Fernseher durch einfaches Zureden auf einen anderen Sender umschalten zu lassen. Ordnung auf dem Couchtisch ist somit garantiert, denn die Fernbedienung kann getrost im TV-Rack gelassen werden. Wie es geht und was Sie für die Einrichtung benötigen, zeigt der aufschlussreichte Workshop in der Printausgabe. 
Diese und viele weitere Themen lesen Sie in der DIGITAL FERNSEHEN Ausgabe 09/2017, die ab sofort an den Kiosken erhältlich ist. Die aktuelle Zeitschrift und ältere Ausgaben erhalten Sie auch online über www.heftkaufen.de oder in der großen E-Paper-Flatrate mit vielen weiteren Zeitschriften bei Readly

[rp]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

74 Kommentare im Forum

  1. Leider braucht es den Spion Alexa für die Spracheingabe. Ein unabhängiges System das man kurzerhand selbst anlernen kann wäre besser.
  2. Das Problem ist das mit "kurzerhand". Es geht halt schneller, wenn man die Spracheingabe von Millionen Menschen parallel auswerten kann. Aber wenn erst mal eine ausreichend gute Datenbasis vorhanden ist, dann würde ich es auch besser finden, wenn man sich diese lokal installieren kann - auch wenn so ein System mehr kostet.
Alle Kommentare 74 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum