Alexander Rösner wird neuer DSF-Chefredakteur

1
14
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Ismaning – Mit Wirkung zum 4. Juni tritt Alexander Rösner den Posten des Chefredakteurs beim Deutschen Sportfernsehen (DSF) an.

Wie das DSF heute bekannt gibt, war der 41-Jährige zuletzt als Director Television, Acquisitions & Content bei der the Sportsman Media Group und zugleich als Head of Sports des internationalen Internet TV-Senders LAOLA1.tv in München und Wien tätig. Zuvor arbeitete Rösner zwischen den Jahren 1996 bis 2006 bei der Pro Sieben Sat 1 Media AG in verantwortlicher Position als Sat-1-Sportchef und zuvor als Sat-1-Sport-Programmkoordinator.

DSF-Geschäftsführer Oliver Reichert: „Zuerst möchte ich mich bei Sven Froberg für die geleistete Arbeit der letzten zwei Jahre bedanken und ihm viel Glück für seinen Weg zu Sat 1 wünschen. Mit Alexander Rösner haben wir genau den richtigen Mann an der Spitze der Redaktion gefunden, der durch seine jahrelange Erfahrung in der redaktionellen Begleitung von großen Sportevents starke inhaltliche Impulse setzen wird. Diese Kompetenzen werden dazu beitragen, dass das Profil des DSF in Zukunft an Schärfe und Qualität deutlich gewinnen wird.“
 
Alexander Rösner: „Ich freue mich sehr, mit einem motivierten und kreativen Team die neuen, herausfordernden Aufgaben mit Hochdruck anzugehen. Insbesondere die Produktion der Bundesliga für T-Home ist ein immenser Vertrauensbeweis in die redaktionelle Kompetenz des DSF. Wir werden dieses Vertrauen mit einem qualitativ hochwertigen Produkt einlösen. Darüber hinaus wollen wir das große Potenzial des DSF mit seinen erstklassigen Sportrechten zukünftig noch weiter ausschöpfen und auf sämtlichen Kanälen Akzente setzen.“[cg]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

  1. AW: Alexander Rösner wird neuer DSF-Chefredakteur Ob jetzt Teleshopping und Quiz bzw. Poker weniger werden.
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum