Alternative zu DVB-T: UPC Austria bietet Wechsel zum Kabel an

3
6
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Wien – Mit einer attraktiven Aktion versucht der österreichische Kabelnetzbetreiber UPC Austria Kunden dazuzugewinnen, die bisher das analoge Satellitenfernsehen genutzt haben.

Am 22. Oktober wird das analoge terrestrische Satelliten-Netz in Österreich endgültig abgeschaltet und auf das digitale DVB-T-System umgestellt. UPC Austria lockt die Betroffenen mit einem Wechsel zum Kabel-TV, der neuen Kunden ein ganzes Jahr die monatliche Grundgebühr erspart. Zusätzlich entfällt das Anschluss- und das Aktivierungsentgelt von zusammen 75 Euro. Mindestvertragslaufzeit ist dabei ein Jahr.

Voraussetzung für dieses Angebot ist allerdings die Wahl eines der zusätzlichen Dienste von UPC Austria, wie etwa chello Breitband Internet, Digital Telefon oder Take Two Digital. Wählt der Kunde nur den Kabelanschluss, spart er im Zuge einer Herbstaktion des Anbieters aber immer noch die 75 Euro. Laut UPC Austria ist das Angebot als kostengünstige Alternative zum Wechsel zu DVB-T zu sehen, bei dem unter anderem der Kauf eines entsprechenden Receivers anfalle. Es gelte aber für alle Neukunden. [ft]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

3 Kommentare im Forum

  1. AW: Alternative zu DVB-T: UPC Austria bietet Wechsel zum Kabel an man, das df team ist wirklich unterste schublade.
  2. AW: Alternative zu DVB-T: UPC Austria bietet Wechsel zum Kabel an Tja....schon plöd, wenn man als "digitalfernsehen"-Medium, nicht den Unterschied zwischen Kabel, SAT und ANTENNE kennt.....
Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum