Amazon: Mit echtem Shop bald im Offline-Geschäft?

0
18
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Noch vor dem Weihnachtsgeschäft soll Amazon US-amerikanischen Medien zufolge ein reales Ladengeschäft eröffnen. Ein Einkaufszentrum wie man es kennt, soll es allerdings nicht werden. Eher eine Schnittstelle zum Käufer.

Anzeige

Wie US-amerikanische Medien berichten, will der Online-Händler Amazonangeblich bald den ersten echten Shop eröffnen. Direkt gegenüber desEmpire State Building in New York wird der Laden dann einziehen. Soberichtet es das „Wall Street Journal“. Amazon hingegen hat diesenBericht bisher weder bestätigt noch dementiert.

Wahrscheinlich ist die Nachricht allemal. Zwar ist das Online-Geschäftaufgrund seiner günstigen Preise und des schnellen Versands erfolgreichim Konkurrenzkampf gegen den Einzelhandel. Doch in Sachen direkteVerfügbarkeit in einem realen Geschäft konnte der Versand-Riese bishernicht mithalten.
Ein Warenhaus wie man es kennt, soll esallerdings dem Bericht zufolge auch gar nicht werden. Eher eine Artkleines Warenlager mit einem begrenzten Angebot an Waren. Diese könnendann noch am selben Tag innerhalb New Yorks zugestellt werden. EinShowroom in dem Geräte wie Tablets oder Fernsehboxen präsentiert werden,wäre auch denkbar.

Vor allem geht es Amazon wahrscheinlichdarum eine direkte Verbindung zum Kunden in die greifbare Weltaufzubauen. Käufer könnten in diesem Laden gekauftes umtauschen oderBestellungen direkt abholen. Natürlich geht es bei so einem Projekt auchdarum der Marke Amazon ein Standing in der physischen Welt zu gebenerklärt ein Analyst von Wells Fargo. „Die Zustellung am gleichen Tag,die Ware in Internet bestellen und später im Geschäft abholen – das sindIdeen, die wirklich Anklang finden. Amazon muss dabei die zentraleStelle sein.“[sp]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum