Amazon Prime holt sich Verschwörungsthriller mit Chris Pratt

0
495
Bild: © Amazon
Bild: © Amazon
Anzeige

In „The Terminal List“ mimt Chris Pratt einen Navy SEAL. Die Produktion bezieht echte Kriegsveteranen aktiv mit ein und wird exklusiv bei Amazon Prime laufen.

Amazon Studios hat sich die Rechte für „The Terminal List“ gesichert. Die Verschwörungsthriller-Serie wird in mehr als 200 Ländern und Gebieten exklusiv auf Prime Video starten. Chris Pratt („Jurassic World“, „Avengers“) übernimmt die Hauptrolle und fungiert gleichzeitig als ausführender Produzent. Regisseur und auch ausführender Produzent ist Antoine Fuqua („The Equalizer“, „Training Day“). Dritter ausführender Produzent und Autor ist David DiGilio. Die Serie ist eine Co-Produktion von Amazon Studios und Civic Center Media mit MRC Television. „The Terminal List“ beruht auf einem Roman von Jack Carr.

In der Serie geht es um James Reece (Pratt), dessen gesamter Zug von Navy SEALs während einer hochrangigen verdeckten Mission in einen Hinterhalt geraten ist. Reece kehrt mit widersprüchlichen Erinnerungen an das Ereignis und Fragen über die eigene Schuld nach Hause zu seiner Familie zurück. Als jedoch neue Beweise ans Licht kommen, entdeckt Reece dunkle Kräfte, die gegen ihn arbeiten und nicht nur sein Leben, sondern auch das seiner Liebsten gefährden.

Bei der Produktion sollen die Lebenserfahrungen und Perspektiven von US-Veteranen mit einfließen. Das beginnt schon beim Autorenstab, in dem die Hälfte der Autoren entweder selbst Veteranen sind oder Veteranen in ihren Familien haben. Veteranen und ihre Familien sollen in der Serie auf verschiedene Weise eine Rolle spielen. „The Terminal List“ könnte also durchaus eine patriotische US-Serie werden.

Bildquelle:

  • Amazon-Pime-Video-Logo: © Amazon

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum