Analysten prophezeien starkes Kundenwachstum bei Sky

43
23
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Der Pay-TV-Markt in Deutschland wächst. Die Frage, wie stark das Wachstum tatsächlich ist, beschäftigt TV-Branche und Märkte. Besonderes Augenmerk ist dabei wieder einmal auf Sky Deutschland gerichtet. So rechnen Analysten weiterhin mit einer positiven Entwicklung beim führenden Anbieter.

Am 14. November 2012 wird der Pay-TV-Anbieter Sky seine Zahlen für das dritte Quartal 2012 bekannt geben. Nachdem das Unternehmen im zweiten Quartal zwischen April und Juni erstmals seit der Umbenennung von Premiere zu Sky eine schwarze Zahl vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen verbucht hatte, blickt nicht nur die TV-Branche, sondern auch die Börse gespannt auf die neuen Zahlen. Dort wird die Sky-Aktie seit Monaten heiß gehandelt, scheint sich doch der deutsche Pay-TV-Markt endlich positiv zu entwickeln (DIGITALFERNSEHEN.de berichtete). Nachdem britische Analysten des Finanzdienstleisters Nomura bereits im Oktober die Prognose gewagt hatten, dass Sky auch im dritten Quartal schwarze Zahlen erreichen könne, hat sich jetzt Commerzbank-Analystin Sonia Rabussier ähnlich optimistisch geäußert.

Demnach erwartet sie für das Ende September ausgelaufene dritte Quartal ein positives EBIDTA von rund neun Millionen Euro. Dies wäre zwar deutlich weniger als im zweiten Quartal, als das Unternehmen einen operativen Gewinn von 23 Millionen verbuchen konnte, gleichwohl jedoch eine Steigerung im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Damals hatte das EBIDTA mit 19 Millionen Euro im Minus gelegen.
 
Mit nachhaltig schwarzen Zahlen plant man bei Sky selbst jedoch ohnehin frühestens ab 2013. Wichtiger für die langfristige Entwicklung dürften deshalb im dritten Quartal zwei andere Größen sein. Die Abonnentenzahlen und der Umsatz pro Kunde (ARPU). Erstere sollte laut der Commerzbank-Analystin ebenfalls gestiegen sein. Gerechnet werde mit etwa 78 000 neuen Kunden. Beim ARPU werde ein leichter Anstieg von 32,16 Euro auf zirka 32,50 Euro innerhalb des dritten Quartals erwartet. Wie belastbar die genannten Zahlen sind, wird sich erst in der kommenden Woche herausstellen, wenn das Unternehmen Bilanz zieht. [ps]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

43 Kommentare im Forum

  1. AW: Analysten prophezeien starkes Kundenwachstum bei Sky Deswegen werden auch gleich mal die Preise angehoben: 1 Euro mehr: Sky hebt Preise an - Quotenmeter.de
  2. AW: Analysten prophezeien starkes Kundenwachstum bei Sky Bei dieser (voraussichtlich) weiterhin konstanten Entwicklung über die letzten Monate und Jahre ist es sicher nicht allzu vermessen zu glauben dass, trotz des zukünftig größeren finanziellen Klotzes Buli, definitiv ein ausgeglichenes Ergebnis oder gar Gewinn mittelfristig erreicht werden kann und wird. Mal eine Frage in die Runde, da der ARPU vermutlich wieder leicht ansteigen wird: wie werden denn eigentlich Abonnenten dort mit eingerechnet die z.B. bei "UM-Kabel BW" Sky nur paketeweise buchen und somit automatisch einen niedrigeren Umsatz bringen? Eigentlich ziehen die ja den ARPU dann ein gutes Stück nach unten, sodass der Umsatz je "richtigem" Abonnenten theoretisch sogar höher wäre und man eigentlich, da es diese Möglichkeit zukünftig noch verbreiteter bei den KNB´s geben wird, noch schwerer über den ARPU auf die gebuchten Paketkombinationen schließen kann. Oder werden solche "Drittkunden" dann in einer anderen Umsatzposition erfasst? Keine Ahnung warum Quotenmeter diese Meldung jetzt nochmal bringt, diese Preisanpassung ist schon seit Wochen bekannt und war auch schonmal Thema hier, nachdem sie in einem Interview mit einem Sky-Verantwortlichen verkündet wurde. PS: nach Überprüfung der Meldung hier im Forum gab es diese Preiserhöhung bereits am 01.10., ist also ein "alter Hut"
  3. AW: Analysten prophezeien starkes Kundenwachstum bei Sky Kann ja sein das Sky auch über Entertain ein paar wenige Kunden generieren kann
Alle Kommentare 43 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum