Anga Cable: Digitalisierung bis 2027?

59
10
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Köln – Beim derzeitigen Tempo der Digitalisierung würde es bis 2027 dauern, bis das letzte analoge Signal abgeschaltet ist. Ziel ist jedoch 2010.

Von rund 37 Millionen Haushalten sind derzeit zwölf Millionen digitalisiert. Die Frage, die zum Beginn der Fachmesse Anga Cable auf der so genannten Elefantenrunde gestellt wurde, ist: Wie überzeugt man die übrigen 25 Millionen vom Umstieg?

Für Jürgen Doetz, Präsident des Verbands Privater Rundfunk und Telemedien (VPRT), ist klar: Dies geht nur über Adressierbarkeit. „Wir stehen hinter Entavio“, erklärte Doetz. „Ohne Grundverschlüsselung läuft in der digitalen Welt nichts“, ergänzte Georg Kofler, Vorstandsvorsitzender der Premiere AG. Einzig ZDF-Justiziar Carl-Eugen Eberle hielt dagegen. „Ohne Grundverschlüsselung hätten wir die Digitalisierung schon längst“, so Eberle auf der Anga Cable.
 
Allen war aber klar, dass für die analoge Abschaltung alle Marktteilnehmer zusammenrücken müssen. „Die Kooperation aller Marktteilnehmer ist notwendig, im Rahmen einer passenden Medienpolitik“, nahm Parm Sandhu, Vorstandsvorsitzender von Unity Media, auch die Politik in die Pflicht. [ft]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

59 Kommentare im Forum

  1. AW: Anga Cable: Digitalisierung bis 2027? Wenn ich das schon wieder lese das Doetz hinter Entavio steht.................... Und Kofler sagt:Ohne Grundverschlüsselung läuft in der digitalen Welt nichts", ergänzte Georg Kofler Immer das selbe............... Aber schön das der ZDF Mann die Wahrheit sagt........................
  2. AW: Anga Cable: Digitalisierung bis 2027? Das es ohne Verschlüsselung geht beweisen doch die ÖR eindrucksvoll. Das man darin dann einen Hemschuh sieht ist klar, schlöießelich sind die Leute nicht so Merkbefreit und lassen sich für alles Geld aus der Tasche ziehen. Das damit die digitalisierung dann nicht vorangetreieben werden kann liegt aber nur an der Geldgierigkeit der Sender.
Alle Kommentare 59 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum