Anga Com 2017: Kongressprogramm veröffentlicht

0
19
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Zwei Monate vor Start nimmt die Anga Com konkrete Formen an. Nun gaben die Veranstalter der Kongressmesse das genaue Programm bekannt. Bereits die Auftaktveranstaltung wartet mit hochkarätigen Namen auf.

Der Countdown bis zum diesjährigen Start der Anga Com läuft. In über zwei Monaten öffnet die Kongressmesse für Breitband, Kabel und Satellit ihre Pforten und seit Mittwoch ist auch klar, was die Teilnehmer und Gäste zwischen 30. Mai und 1. Juni 2017 in Köln erwarten wird. Denn die Veranstalter haben nun das Programm bekannt gegeben.

Wie in den letzten Jahren bleibt dabei das Medienforum NRW der wichtigste Kooperationspartner, welches bereits am Eröffnungstag medienpolitische Kongresspanels und Streitgespräche vor allem zum Thema Veränderung der Kommunikation und Meinungsbildung durch Intermediäre veranstalten wird.
 
Dabei sticht vor allem die Eröffnungsdiskussion mit dem Titel „Gigabit, 4K und Over the Top: Breitband und Medien in der Disruption“ hervor, welches mit Vodafone-CEO Hannes Ametsreiter, dem Vorstandsmitglied der Deutschen Telekom Niek Jan van Damme, Anke Schäferkordt (Geschäftsführerin Mediengruppe RTL), Sky-Chef Carsten Schmidt, Tele-Columbus-CEO Ronny Verhelst sowie dem Freenet-CEO Christoph Vilanek prominent besetzt sein wird.
 
Insgesamt wird die Anga Com aus 27 Veranstaltungspanels bestehen, darunter 14 englischsprachige beim International Television & Broadband Summit, auf dem unter anderem Gerhard Mack, Chief Commercial Operations Officer bei Vodafone, Huawei-Europa-CTO Mads Arnbjoern Rasmussen oder der Senior Vice President von Cisco, Yvette Kanouff, als Sprecher auftreten werden.
 
Neben dem umfangreichen Programm bringt die diesjährige Anga Com bekanntlich auch den Umzug in zwei neue Ausstellungshallen, der sich in Sachen Ausstellerzahl bereits bezahlt macht. Mit bereits 420 Anmeldungen ist die Rekordzahl aus 2016 (450 Aussteller) bereits fast erreicht.
 
Dies hebt auch Anga-Com-Geschäftsführer Peter Charissé hervor: „Mit dem Umzug erreichen wir dieses Jahr bei Erscheinungsbild, Aufenthaltsqualität und Logistik ein neues Level. Die Resonanz der Aussteller auf unser neues Konzept ist hervorragend, viele haben ihre Standfläche gegenüber dem Vorjahr vergrößert. Im Kongressprogramm setzen wir erneut auf eine enge Verzahnung von Breitband und Medien – praxisnah und international.“[buhl]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum