ANGA-Präsident: Einspeiseentgelte als Ausgleich für Must Carry

9
21
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Morgen öffnet die ANGA COM ihre Pforten. Auf dem parallel zur Messe stattfindenden Kongress wird es auch um den Streit über die Einspeiseentgelte gehen. Den Standpunkt des Kabelnetzbetreiberverbands Anga verdeutlicht dessen Präsident Thomas Braun.

Im Interview mit dem DF-Schwestermagazin DIGITAL INSIDER fordert Braun, dass ein Anspruch auf Zahlung für die Einspeisung als Ausgleich für Must-Carry-Verpflichtungen geschaffen werden müsse. Die Kabelnetzbetreiber sind über die Must-Carry-Regelungen verpflichtet, die Programme der Öffentlich-Rechtlichen ins Kabel einzuspeisen. Die Verpflichtung gilt jedoch nur für die analoge Verbreitung. Da ARD und ZDF auch digital im Kabel verbreitet werden, wollen die TV-Sender für die analoge Verbreitung nicht mehr zahlen.

Der Streit um die Einspeiseentgelte ist jedoch nur ein medienpolitisches Thema, dass der Kabelbranche unter den Fingernägeln brennt. Das Zusammenwachsen von Fernsehen und Internet bereitet ihr ebenfalls Kopfzerbrechen. „Als regulierten Plattformbetreibern liegt uns sehr am Herzen, dass sich daraus keine Wettbewerbsverzerrungen zu Lasten des Kabels ergeben“, erklärt Braun. Das Plattformregime müsse seiner Meinung nach dereguliert werden, um Chancengleichheit im Wettbewerb zu schaffen.

Darüber hinaus macht sich Braun für eine Must-Offer-Verpflichtung der Programmanbieter stark. „Ein Fernsehveranstalter, der über Premiuminhalte verfügt, muss interessierten Netzbetreibern die Übertragung des Programms zu nicht-diskriminierenden Bedingungen gestatten“, so der ANGA-Präsident gegenüber DIGITAL INSIDER. An interessanten Themen wird es der Anga Com also keinesfalls fehlen.

Im DIGITAL INSIDER derWocheliefertIhnen unsergleichnamigerBranchen-Fachdienst immeramMontagexklusiveHintergründe aus derMedienbranche. WeitereInformationenzum Themafinden Sie in dergedruckten Ausgabe des DIGITAL INSIDER,den Sieunter diesem Link abonnieren können.DIGITAL INSIDER der Woche – Archiv
[mh]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

9 Kommentare im Forum

  1. AW: ANGA-Präsident: Einspeiseentgelte als Ausgleich für Must Carry Hmm, wenn DAS das Problem ist, sollte man die gesetzliche MUST CARRY-Regelung abschaffen - und auch das Recht des Vermieters auf ein Satellitenschüssel-Verbot bei vorhandenem Kabelanschluss gleich mit...
  2. AW: ANGA-Präsident: Einspeiseentgelte als Ausgleich für Must Carry Wenn die Einspeiseentgelte nun ein "Ausgleich für Must-Carry" sein sollen, bedeutet das also, dass die Kabelnetzbetreiber sich entschlossen haben, auf Einspeiseentgelte von nicht-"Must Carry" Sendern zu verzichten? Oder gibt es da schon keine mehr?
  3. AW: ANGA-Präsident: Einspeiseentgelte als Ausgleich für Must Carry Edit Hier stand Quatsch.
Alle Kommentare 9 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum