Antenne Deutschland nimmt neue Studios in Betrieb

4
446
Antenne Deutschland - neues Studio
Anzeige

Ab sofort produziert Antenne Deutschland in neuen, modern ausgestatteten Studios in München-Garching unter anderem die vier aktuellen Absolut-Programme des 2. DAB Plus Bundemux.

In den neuen Studios produziert Antenne Deutschland die Programme Absolut Hot, Absolut Top, Absolut Bella und Absolut Oldie Classics. Daneben sollen von dort aus zukünftig auch die Programme der beiden verbleibenden Sendeplätze des 2. DAB Plus Bundesmux produziert und moderiert werden, teilt das Unternehmen mit. Antenne Deutschland hat mit der Inbetriebnahme der neuen Studios laut eigener Aussage einen wichtigen Meilenstein auf dem Weg hin zu einem 360 Grad Audio Anbieter erreicht.

Foto: NexCast GmbH, Antenne Deutschland

Laut Unternehmen soll bei der Arbeit in den Studios ein Schwerpunkt auf der Gestaltung neuer audiobasierter Werbeformate mit einer möglichst hohen und dennoch individuell skalierbaren Reichweite liegen. Adressierbare Formate und die Kombination unterschiedlicher Verbreitungswege würden dabei eine wichtige Rolle spielen, so Antenne Deutschland. Mit der Entwicklung neuer Audio-Vermarktungskonzepte sollen Unternehmen die Werbemöglichkeiten von Audio-Formaten künftig noch besser nutzen können, kündigt Antenne Deutschland an.

„Wir haben hier viele kreative Köpfe aus der Radiobranche und anderen Mediengattungen versammelt, die innovative Audioformate entwerfen, die die Hörerinnen und Hörer rund um die Uhr in unterschiedlichen Lebenslagen erreichen. Unser neues „Audio-Center“ in Garching bietet die besten Voraussetzungen dafür, dass aus visionären Ideen funktionierende Angebote werden“ kommentiert Geschäftsführer Joe Pawlas.

Bildquelle:

  • antenne-deutschland-studios: Antenne Deutschland

4 Kommentare im Forum

  1. Was willst du bei dem seelenlosen Radiobrei auch merken? Das sind keine Sender, sondern Festplattenstationen mit einem Moderationsroboter, der irgendwas Belangloses dazu erzählt. Solche Stationen entstehen, weil irgendwo eine Marketingabteilung aufgrund von Analysen feststellt, dass diese und jene Musikrichtung gut ankommt und dann beschließt, mittels eines solchen "Senders" uns damit zuzuschmeißen. "Laut Unternehmen soll bei der Arbeit in den Studios ein Schwerpunkt auf der Gestaltung neuer audiobasierter Werbeformate mit einer möglichst hohen und dennoch individuell skalierbaren Reichweite liegen." Genau darum gehts: Messbare und große Reichweite und zielgruppengerechte Werbung. Der Rest ist denen doch egal.
  2. Große Reichweite gibt's aber nur wenn es den Hörern gefällt. Das ist nun mal das Prinzip kommerziellen Rundfunks.
Alle Kommentare 4 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum