Anton Kathrein erhält Unternehmerauszeichnung

0
15
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Neuss – Den „Unternehmerpreis des Deutschen Mittelstandes“ durfte Anton Kathrein in diesem Jahr in Empfang nehmen.

In der Laudatio für den geschäftsführenden Gesellschafter der Kathrein-Werke wurde neben Kathreins herausragenden unternehmerische Fähigkeiten vor allem seine dabei nie in den Hintergrund getretene Menschlichkeit gewürdigt.

Auch in seiner Dankesrede machte der Preisträger dies unmissverständlich deutlich, als er sich als bekennender Mittelständer gegen die harten Geschäftsmethoden der Großhandelsfirmen richtet: „Ich habe auch wenig Verständnis, wenn ein Groß-Verteiler-Markt seine kleinen Mitbewerber mit Abmahnungen und Gerichtsverfahren wegen Spitzfindigkeiten, wie ich finde, quält.“
 
Mit seiner Einstellung zum Geschäft gehört Anton Kathrein zweifelsohne zur Garde der selten gewordenen Unternehmer, die an eine gerechte soziale Marktwirtschaft glauben. Als er nach dem Tod seines Vaters 1972 die Leitung des Unternehmens übernahm, lag der Umsatz bei 51 Millionen DM. Heute sind es über 1,3 Milliarden Euro, Tendenz weiter steigend. „Das eine tun, das andere nicht lassen“, lautet seine wesentliche Erfolgsstrategie.

Soziales Bewusstsein und marktwirtschaftlicher Erfolg schließen sich also nicht aus – und das lebt Kathrein mit seinem Unternehmen vor. So ist seine Firma beispielsweise in Afrika Marktführer in den Regionen Nigeria, Mosambique, Angola, Uganda und Namibia – der Marktanteil in Südafrika liegt bereits über 80 Prozent.
 
Dennoch spielt der Standort Deutschland weiterhin eine entscheidende Rolle in den Plänen seines Unternehmens. Von den weltweit 3 100 neuen Stellen, die Kathrein in den vergangenen drei Jahren geschaffen hat, entfallen 1 200 auf Bayern. „Unsere Leute haben mich groß gemacht, also habe ich auch eine Verantwortung.“[lf]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert