APS: Wachstum durch Blucom und neue Kunden

1
8
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Die APS Astra Platform Services ist im vergangenen Jahr kräftig gewachsen.

Dank der Erweiterung des Produktangebots und der Steigerung der Anzahl der Kanäle, über die man Dienstleistungen anbietet, konnte das Tochterunternehmen der SES Astra mit einem kräftigen zweistelligen Wachstum aufwarten.

Auch die Inbetriebnahme des interaktiven Blucom-Dienstes sorgt für Expansion. Mit der Unterzeichnung der ersten Verträge für die Bereitstellung dieses Kundendienstes wurden wichtige Schritte für das künftige Wachstum gemacht, meldet das Unternehmen.
 
APS betreibt seit 1995 in Unterföhring bei München eines der modernsten Playout-Center Europas. Zur Gründung nannte man sich noch „BetaDigital Gesellschaft für Digitale Fernsehdienste mbH“ und wurde 1999 100%ige Tochter KirchPayTV. Ende 2002 firmierte man als 100%-Tochter von Premiere zur“DPC Digital Playout Center GmbH“ um. 2004 übernahm SES Astra schließlich das Unternehmen und benannte es 2005 in APS um.
 
Von APS aus werden mehr als 200 analoge und digitale TV- und Radioprogramme sowie Datendienste per Uplink zum Satelliten übertragen. Daneben bietet APS ein umfassendes Spektrum an Dienstleistungen rund um die Sendeabwicklung. [fp]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert