ARD richtet Clearing-Stelle gegen Schleichwerbung ein

0
7
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

München – Die ARD tut etwas im Kampf gegen Schleichwerbung: Eine Clearing-Arbeitsgruppe soll Vorkehrungen gegen weitere Schleichwerbungsfälle koordinieren.

Außerdem soll sie die laufende Aufklärungsarbeit in den einzelnen Anstalten abstimmen. Im Rahmen einer Schaltkonferenz haben die ARD-Intendanten beschlossen, diese Clearing-Stelle unter Vorsitz des SWR-Justiziars Dr. Hermann Eicher einzurichten.
 
Die Clearing-Stelle soll u.a. im Zusammenhang mit Schleichwerbung Schadensersatzansprüche klären, aufbereiten und geltend machen, die Praxis auf verschiedenen Feldern der „Trennung von
Werbung und Programm“ vor dem Hintergrund der festgestellten Verstöße prüfen sowie Vorschläge auf dem Feld der Programmbeobachtung koordinieren und abstimmen. [mg]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert