ARD verpflichtet Norbert Haug als DTM-Experte

14
6
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Die ARD hat ihre sportliche Experten-Riege um ein weiteres prominentes Gesicht ergänzt. Als jüngsten Neuzugang hat sich der Sender Norbert Haug geangelt, der bis 2012 als Motorsport-Chef für Mercedes-Benz gearbeitet hat.

Prominenter Neuzugang bei der ARD: Um Motorsport-Fans in den kommenden Jahren mit fachkundigen Expertisen und Hintergrund-Informationen versorgen zu können, hat der Sender nun Norbert Haug als neuen Experten verpflichtet. Haug war mehr als 20 Jahre als Motorsport-Chef von Mercedes-Benz tätig und dürfte in diesem Zusammenhang vor allem auch Fans der Formel 1 ein Begriff sein. Für die ARD soll er nun in erster Linie als Experte für bei den Live-Übertragungen der DTM zum Einsatz kommen, wie der Sender am Dienstagabend mitteilte. Bisher arbeitete Manuel Reuter als DTM-Experte für die ARD.

„Aufgrund seiner umfangreichen Erfahrung im Motorsport – Journalist, Fahrer und Motorsportchef – ist Norbert Haug bestens vernetzt und verfügt über exzellente Kenntnisse der deutschen und internationalen Motorsportszene“, zeigte sich ARD-Programmdirektor Volker Herres über die Verpflichtung Haugs begeistert. Dieses geballte Wissen, dass Haug in mehr als 20 Jahren in der Motorsport-Branche angehäuft hat, will er nun mit vollem Elan dafür nutzen, den Zuschauer zu informieren und bestens zu unterhalten, fügte Haug selbst hinzu.
 
Das Haupt-Betätigungsfeld des 63-Jährigen liegt zwar bei der DTM, dennoch soll Haug die ARD auch in allen anderen Bereichen der Motorsport-Welt unterstützen. „Wir wollen weiterhin unsere trimediale Berichterstattung intensivieren, und dabei ist Norbert Haug nicht nur beim Thema DTM, sondern auch hinsichtlich der Formel 1 eine große Bereicherung“, so ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky. Zumindest für zwei Jahre kann der öffentlich-rechtliche Sender nun auf Norbert Haug zählen, denn so lang gilt fürs erste der Vertrag mit dem ehemaligen Mercedes-Benz-Mann. [fm]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert