ARD-Vorabendshow von Gottschalk wird in Berlin produziert

9
16
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Eine Produktionsstätte für die im Januar 2012 anlaufende Gottschalk-Vorabendshow in der ARD ist gefunden. Künftig wird der 61-Jährige zusammen mit seinem Team im Humboldt Carré arbeiten – eine der chicsten Adressen Berlins.

Anzeige

Damit hat sich der langjährige „Wetten, dass…?“-Moderator für das Projekt „Gottschalk live“ einen der besten Adressen der Bundeshauptstadt als Schauplatz ausgesucht. Produktion und Redaktionen sollen laut Informationen des Berliner „Tagesspiegel“ (Donnerstagsausgabe) im Humboldt Carré angesiedelt werden. Auf Sendung gehen soll Gottschalk mit seiner neuen werktäglichen Nachrichten-Rückbetrachtung dann am 23. Januar 2012 (DIGITALFERNSEHEN.de berichtete).

Wie die Tageszeitung berichtet, treffen bei dem neuen Format öffentlich-rechtliche und private Fernsehwelten aufeinander. Die redaktionelle Federführung werde beim WDR und bei der WDR mediagroup liegen, mit der Produktion sei hingegen das RTL-Tochterunternehmen Grundy Light Entertainment betraut worden.

Derzeit umfasst die Mannschaft elf Redakteure und mehrere Autoren. Die Redaktionsleitung liegt bei Jens Bujahr, der schon für die „Harald Schmidt Show“ und Stefan Raabs „TV Total“ arbeitete, bevor er Kreativchef bei Grundy Light wurde. Das Studio wird von Florian Wieder gestaltet, der für Gottschalk bereits die Bühne bei der ZDF-Show „Wetten, dass…?“ entwarf. Um verschiedene lukrative Aufträge im Bereich von Technik und Produktion wird noch gebuhlt, unter den Bewerbern befinden sich laut „Tagesspiegel“ Branchengrößen wie Studio Berlin/Studio Hamburg.

Die ARD will das Konzept von „Gottschalk live“ Anfang Dezember bei einer Pressekonferenz im Humboldt Carré vorstellen. Die Sendung soll dann von Montag bis Donnerstag jeweils zwischen 19.30 Uhr und der 20-Uhr-Hauptausgabe der „Tagesschau“ ausgestrahlt werden. Geplant ist eine aktive Einbindung der Zuschauer über Online-Dienste wie Twitter, Facebook und Skype. Die in Berlin produzierten Promi-Interviews mit dem 61-Jährigen zu aktuellen Themen aus den Bereichen Kultur und Entertainment müssen nach derzeitigem Stand ohne ein Studiopublikum auskommen (DIGITALFERNSEHEN.de berichtete). [su]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

9 Kommentare im Forum

  1. AW: ARD-Vorabendshow von Gottschalk wird in Berlin produziert Gibt es Meschen die sich für diese Sendung interessieren. Kenn jemand abgesehen von "Wetten Das" etwas erfolgreiches von Gottschalk?
  2. AW: ARD-Vorabendshow von Gottschalk wird in Berlin produziert Gottschalk steht schon für mehr als "Wetten dass...?". Dennoch, ich glaube nicht an ein wirklich erfolgreiches Format auf dem Sendeplatz! Ich denke, dass die ARD über kurz oder lang wieder einen Sendeplatz zu füllen haben wird. Doch ich Wünsche Glück für das Format und lasse mich gern eines besseren belehren!
Alle Kommentare 9 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum