ARD-Vorsitzender verteidigt den Kauf von Sportrechten

4
11
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Der ARD-Vorsitzende Lutz Mamor hat auf dem Medienforum NRW den Kauf von Sportrechten durch die öffentlich-rechtlichen Anstalten verteidigt. Sport stehe im Zentrum der Gesellschaft – daher sei es Aufgabe der gebührenfinanzierten Sender, darüber zu berichten.

Auf dem Medienforum NRW, das am heutigen Donnerstag in Köln begonnen hat, hat der ARD-Vorsitzende und NDR-Intendant Lutz Mamor den Kauf von Sportrechten durch die öffentlich-rechtlichen Sender verteidigt. Seiner Meinung nach sei Sport sehr wohl mit dem öffentlich-rechtlichen Auftrag vereinbar, der sich auf die Bereich Information, Bildung und Unterhaltung erstrecke. Sport sei dabei eine der Hauptinteressen der Zuschauer in Bezug auf Information und Unterhaltung.

„Im frei-empfangbaren Fernsehen muss das zu finden sein, was die Menschen interessiert“, so der ARD-Vorsitzende. „Sport ist im Zentrum der Gesellschaft“, stellte Mamor fest. Daher gehöre eine umfangreiche Sportberichterstattung zur Aufgabe des öffentlich-rechtlichen Rundfunks. Aufgrund der Breite an Sportveranstaltungen könnte ein wirklich umfassendes Angebot ohnehin nur bereitgestellt werden, wenn sich mehrere Anbieter die Übertragungen teilen. [ps]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

4 Kommentare im Forum

  1. AW: ARD-Vorsitzender verteidigt den Kauf von Sportrechten Aber hallo! Hier geht`s Herrn Marmor doch in erster Linie um Quote und nicht - wie treuherzig versichert - "Sport ist in der Mitte der Gesellschaft angekommen...". Da muss man das komplette Tages- oder Abendprogramm mit Sport "aushalten" und die Tagesthemen kommen erst am darauffolgenden Tag - wie jüngst beim Bayern-Pokalendspiel. Millionen warten auf neue Nachrichten zum Hochwasser und die "Tagesthemen", die dann aber erst um 0:05 Uhr gezeigt werden. Und zum Hohn obendrauf fängt Ingo Zamperoni an solch einem Katastrophentag die Nachrichten noch einmal komplett mit den zuvor schon ausgiebig wiederholten Szenen aus dem Fußballspiel an! Das ist es, was sich Lutz Marmor unter "Sport ist in der Mitte der Gesellschaft angekommen" vorstellt!
  2. AW: ARD-Vorsitzender verteidigt den Kauf von Sportrechten "Seiner Meinung nach sei Sport sehr wohl mit dem öffentlich-rechtlichen Auftrag vereinbar, der sich auf die Bereich Information, Bildung und Unterhaltung erstrecke. " So sollte die reihenfolge bei den ÖR sein. Aber sie ist ja eher Unterhaltung/Sport, Information und dann Bildung/Kultur. Die Priorität bei den ÖR hat sich in das gegen teil verkehrt. Außerdem geht es ja nicht darum das die ÖR nicht mehr über Sport berichten dürfen sondern um die Teuren Sportrechte der Live Übertragungen. (die ja auch weiterhin im Free TV zu sehen wären) Das hat nichts mit Meinungsbildung,etc der Bevölkerung zu tun.
  3. AW: ARD-Vorsitzender verteidigt den Kauf von Sportrechten Wieder was dazugelernt! Ich dachte immer es wären Familie, Bildung, Forschung, Nachhaltiges Wirtschaften, Integration. Aber in Wirklichkeit ist es der Sport. Der Sport ist das politische Substitut der Gladiatorenkämpfe und die Kampfarena ist der heimische TV mit Logenplatz. Der ÖR ist das Tansportvehikel dazu, welcher auch noch durch die Bürger zwangsalimentiert werden muss. Da offenbart der ARD-Vorsitzende Lutz Mamor doch das wahre Gesicht des ÖR und die Verfilzung mit der angeblich so fernen Politik. Es wird wohl kein Zufall sein, daß sich gerade Politiker gerne mit erfolgreichen Sportlern in den Medien sehen lassen, um so ihre Beliebtheit und Einfluss zu vergrößern suchen. Macht ja auch medial was her wenn unsere Imperatorin Angie nach dem Spiel der deutschen Gladiatoren-Elf diese in den Katakomben bersucht. Ein Bad in einem Rudel durchtrainierter, halbnackter und nach Schweiß stinkenden Neuzeit-Gladiatoren verschafft gewiss ein inspiratives Lustgefühl von Macht und Unbesiegbarkeit. Welcher echte Mann würde nicht gerne unser Amazonen-Elf nach dem Spiel besuchen und sich in dieser hocherotischen Melange aus Schweiß, Macht, Blut und Sex suhlen. Der Sport hat also zwei wichtige Funktionen: Einerseits dient er als Stimulanz für Politiker und andererseits dient er gemäß dem Motto "panem et circensis" zur Ruhigstellung bzw. Ablenkung des Volkes, damit die Mächtigen des Landes ungestört am Willen der Bürger vorbei ihre Ziele verfolgen können. Da ja nicht wie früher vom Pferdekarren einfach Brot auf die Ränge geschmissen werden kann gibt es für das Prekariat üppige Sozialleistungen und die Lebensmittelpreise werden unten gehalten. Und schon ist die Wählermehrheit der unteren Millionen ruhigestellt. "Ave, Angela, morituri te salutant!" - Frei übersetzt: Tach Angi, die Hirntoten grüßen dich!
Alle Kommentare 4 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum