Arena-Premiere-Deal: DFL wenig begeistert von Kartellamtsentscheidung

3
19
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Frankfurt am Main – Die Bundesligavereine haben sich durch den Ligaverband und die Deutsche Fußball Liga (DFL) kritisch zur Kartellamtsentscheidung geäußert. Derzeit führe die DFL Gespräche mit Arena zu Detailfragen.

Die DFL lässt keinen Zweifel daran, dass sie die „ursprünglich geplante Lösung besser gehalten hätte“ und Arena als redaktionell eigenständiger Sender erhalten geblieben wäre.

„Für die Zukunft hoffen wir auf eine klare Richtung, die Planbarkeit für Investoren, Medienpartner, die Vereine, vor allem aber die Fans garantiert“, sagte Liga-Präsident Wolfgang Holzhäuser per Pressemitteilung.
 
Der DFL wäre die Vertriebskoopertion vom Februar lieber gewesen, die es Premiere erlaubt hätte, Arena über Satellit auszustrahlen, dafür aber Unitymedia den Vortritt im Kabelnetz überließ.
 
Holzhäuser bestätigte darüber hinaus, dass derzeit Gespräche zwischen der DFL und Arena „vor dem Hintergrund der vertraglichen Grundlagen“ stattfinden. Dabei wird es wohl auch um eine Beteiligung der DFL an den Premiere-Geldern gehen, die Arena durch die Sublizenzierung einnimmt (DIGITAL FERNSEHEN berichtete). [lf]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

3 Kommentare im Forum

  1. AW: Arena-Premiere-Deal: DFL wenig begeistert von Kartellamtsentscheidung Gut, die letzte Saison war am Ende sehr spannend, aber ein Arena-Abo habe ich mir als langjähriger Premiere-Kunde trotzdem "verkniffen". Unglaublich wie sich die DFL überbewertet, wer schon öfters mal die englische PL gesehen hat weiß bescheid und noch schlimmer ist, dass man seinen langjährigen guten Partner im Prinzip in den Hintern getreten hat. Bei Premiere hätte es (nach den sehr gelungenen WM-Übertragungen) mit Sicherheit die BuLi-Topspiele in HD gegeben, aber man musste ja (sogar unter ordentlichem Geldverzicht) unbedingt den (für mich auch völlig fehlplazierten) Sportschau-Programmplatz erhalten...und jetzt knurren, dass zu wenig "Kohle reinkommt"... Eigentor meine Herren!
  2. AW: Arena-Premiere-Deal: DFL wenig begeistert von Kartellamtsentscheidung Wann kommt die DFL endlich mal von ihrem hohen Roß herunter? Das kann doch nicht wahr sein, da verlangt Holzhäuser eine klare Richtung und Planbarkeit, vor allem für die Fans. Die traurige Wahrheit ist jedoch, dass der Fan das Allerletzte in der Bundesliga ist. Die Fans sind in Wirklichkeit diejenigen, die alles finanzieren, denn wenn keine Fans da wären, dann wären die Stadien leer und die Bundesliga könnte dicht machen. Auf die Fans hat noch niemand Rücksicht genommen... Und wer hat denn das Chaos veranstaltet? Die DFL, indem die Rechte an arena, einen Newbie, vergeben wurden. Und wer hatte das Nachsehen? Ja, richtig, der Fan, der sich mitunter einen neuen Receiver zulegen musste und plötzlich zwei Abos hatte. Und jetzt geht das Chaos weiter... traurig, traurig...
  3. AW: Arena-Premiere-Deal: DFL wenig begeistert von Kartellamtsentscheidung Merken die Blindgänger von DFL nicht, daß Arena am Ende ist. Wahrscheinlich wollen sie nur von sich ablenken, was sie verbockt haben. Jeder kleiner Junge hat doch schon vorher begriffen, dass dieses Modell nicht gut geht.
Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum