Aserbaidschan stellt Ausstrahlung ausländischer Radiosender ein

0
10
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Aserbaidschan hat die Ausstrahlung von Programmen ausländischer Radiosender zum 1. Januar kommenden Jahres eingestellt.

Die Entscheidung wurde vom Nationalrat für Fernseh- und Rundfunk Aserbaidschans getroffen, sagte der Ratspräsident Nuschirewan Magerramli am Dienstag in Baku.
 
Das meldete die Nachrichtenagentur Nowosti-Aserbaidschan. Betroffen seien die Sender Azadlik, Stimme Amerikas, BBC und Europa+, die nationale aserbaidschanische Frequenzen genutzt hätten, hieß es.
 
„Die Lizenz zur Nutzung nationaler Frequenzen wird für diese Sender nicht verlängert. Sie können zuständige Behörden um eine Genehmigung ersuchen, ihre Sendungen wie überall in der Welt via Satellit, Internet oder Kabel auszustrahlen“, sagte Magerramli.
 
Aserbaidschan hatte 2003 begonnen, Sendungen auf Satellit, Internet und Kabelnetze umzustellen. Bislang wurden Sendungen einiger russischer und türkischer Fernsehanstalten auf dem Territorium der Kaukasus-Republik eingestellt. Mehrere internationale Organisationen, darunter die OSZE und der Europarat, üben heftige Kritik an der Medienpolitik der aserbaidschanischen Führung. [mg]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum