Astra gewinnt neuen Vertriebspartner für Sat-Internet

0
10
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Betzdorf, Luxemburg/Dublin, Irland – Einen weiteren Dienstleister für die Vermarktung seines satellitenbasierten Breitbandanschlusses hat nun SES Astra gewonnen.

Wie der Satellitenbetreiber heute bekannt gab, wird sich National Broadband Services als neuer Vertragspartner auf die Vermarktung von Astra2connect in Irland spezialisieren. Astra2connect ist ein komplett satellitenbasierter Zwei-Wege-Dienst für einen Breitbandanschluss, der Dual- oder Triple-Play-Dienste ohne terrestrische Unterstützung ermöglicht. Diese satellitenbasierte Lösung bietet auch in abgelegenen und ländlichen Gegenden einen Zwei-Wege-Internetzugang.

Offiziellen Angaben des National Census of Ireland zufolge haben 320 000 von 1,5 Millionen irischen Haushalten keinen Festnetzanschluss. Fast 400 000 von 780 000 Internethaushalten wählen sich noch über die Telefonleitung in das Internet ein. „Der ländliche Raum ist in Irland von den Breitbandanbietern lange vernachlässigt worden, sodass mehrere Hundert Fernmeldeämter erst noch für den Breitbandanschluss aufgerüstet werden müssen“, erklärte John W. O’Brien, Chairman der National Broadband Services Ltd. „Aufgrund der dünnen Besiedelung mit Einfamilienhäusern in den ländlichen Gegenden waren einzelne Anbieter nicht darauf angewiesen, diesen Markt zu bedienen.“ Daher sei Astra2connect ideal, um Breitband-Internet in den ländlichen Gebieten zu einem moderaten Preis zu ermöglichen.
 
In Deutschland hat SES Astra bereits zwei Verträge für die Vermarktung von Astra2connect mit den Internet- und Telefonanbietern Filiago und Star DSL geschlossen. Filiago vermarket Astra2connect seit Kurzem auch in Österreich und in der Schweiz. [sch]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum