Auch EinsPlus macht im September Schluss

117
4
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Aus für die beiden Digitalkanäle EinsPlus und ZDFkultur besiegelt: Auch für den ARD-Digitalkanal EinsPlus kommt wie für ZDFkultur das Ende kurz bevor der gemeinsame Jugendkanal von ARD und ZDF an den Start gehen wird.

Nicht nur ZDFkultur beendet seinen Sendebetrieb Ende September, auch die ARD schaltet ihren Digitalkanal EinsPlus wie geplant zugunsten des öffentlich-rechtlichen Jugendkanals, der am 1. Oktober an den Start gehen wird, ab. Dies erklärte ein ARD-Sprecher am Dienstag gegenüber der Deutschen Presseagentur (DPA).

Der ARD zufolge handelt es sich bei der Abschaltung am 30. September vor Mitternacht um eine reine Formsache. Damit setzte die Rundfunkanstalt eine Ratifizierung des Staatsvertrages durch die Länder um. Allerdings warte man noch auf das Votum der Landtage von Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein.
 
Beschlossen wurde die Einstellung der beiden Digitalkanäle bereits vor Jahren, auch die Politik hatte bereits ihre Zustimmung erteilt und das Ende von ZDFkultur und EinsPlus vereinbart. Begründet wurde der Schritt mit Kostengründen. Die eingesparten Kosten sollen für den Jugendkanal aufgewendet werden, dieser nimmt am 1. Oktober seinen Betrieb auf. Der ursprünglich als Radio- und Fernsehangebot geplante Kanal, bei dem die Öffentlich-Rechtlichen die junge Zielgruppe in den Blick nehmen, wird allerdings nur online zu sehen sein, dies entschieden die Ministerpräsidenten der Länder. [kw]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

117 Kommentare im Forum

  1. Was wäre denn, wenn die Landtage die Abschaltung ablehnen....? Ich weiß, das wird nicht passieren. Aber was wäre wenn? Müssten die 2 Digi-Kanäle dann weiter senden?
  2. Für was dann das Votum der Landtage? Und, die Zusammensetzung der Landtage ändert sich auch ständig. Interessen ändern sich somit ggf. auch. Meine Frage ist ja auch rein theoretischer Natur.
  3. Der ÖR Rundfunk sollte endlich mal auf das notwendige Maß zurückgefahren werden. Die Spartensender Info, Neo, Kultur, Festival, Plus könnten alle eingestellt werden. Man braucht bloß im Hauptprogramm ein paar weniger bekoppte Billigkrimis senden, um positive Programmelemente aus Neo und Festival dort zu übernehmen. Dem ÖR fehlt lediglich ein vernünftiger Nachrichtensender. Der wird meiner Ansicht nach immer dringender, angesichts der immer komplizierter werdenden Weltlage auf die man mit Nachrichten sofort reagieren muß. Das wäre Kernaufgabe des ÖR und nicht die Hitparade in Dauerschleife.... Den Jugendsender wird die Zielgruppe weder linear noch im Internet finden. Die hat sich weitgehend von den ÖR-Medien verabschiedet und gewinnt man auch nicht zurückt. Diese hat sich anderen Medien zugewandt.
Alle Kommentare 117 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum

Please enter your comment!