Aussicht auf schwarze Zahlen beflügelt Sky-Aktie

101
15
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Auch an der Börse gibt es Aufwind für den Pay-TV-Sektor. Nachdem Sky seine Verluste in den vergangenen Geschäftsquartalen sukzessive abbauen konnte und für das abgelaufene Quartal erstmals mit schwarzen Zahlen rechnet, befindet sich auch die Aktie des Unternehmens deutlich im Steigen.

Pay-TV als erfolgreiches Geschäftsmodel – Noch vor wenigen Jahren galt dies in Deutschland als beinahe undenkbar. Doch mittlerweile sieht es ganz danach aus, als hätte sich der Wind gedreht. Nicht nur bei Deutschlands derzeit größtem Pay-TV-Anbieter Sky scheint man felsenfest von einer erfolgreichen Geschäftsentwicklung überzeugt, auch an der Börse scheint sich Aufbruchsstimmung breit zu machen.

Allein die Aussicht, mit Bezahlfernsehen in Deutschland zum zweiten Mal seit 22 Jahren die Gewinnzone zu erreichen, scheint auch die Anleger an der Börse zu beflügeln. Auch bei der Sky-Aktie zeigt der Trend deshalb klar nach Oben. Wie „Der Aktionär“ am Freitag (3. August 2012) berichtete, konnte das Papier nach einer kurzen Verschnaufpause in der vergangenen Woche wieder ordentlich zu legen und zählte gar zu den größten Wochengewinnern im MDAX.
 
Erst am 26. Juli hatte Sky-Chef Brian Sullivan gegenüber der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ angekündigt, dass man das vergangene Geschäftsquartal wohl mit einem Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen abgeschlossen habe (DIGITALFERNSEHEN.de berichtete). Die endgültigen Geschäftszahlen will das Unternehmen jedoch erst am 14. August 2012 präsentieren. Zumindest bis dahin, so glauben die Börsenexperten, könnte es für die Sky-Aktie noch weiter deutlich nach Oben gehen. [ps]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

101 Kommentare im Forum

  1. AW: Aussicht auf schwarze Zahlen beflügelt Sky-Aktie Mein Vorschlag: Mögen die Privaten HD+ konsequnt zum Erfolg führen ... Abschaltung aller SD Sender, dann Anhebung der Gebühren, um die Werbeeinnahmeverluste durch die Reichweitenbeschränkung auszugleichen ... natürlich Erhebung einer Extragebühr auch für Kabelkunden (Prmium muss auch entsprechend finanziert werden) ... sobald die HD+ Kosten dann bei 20,- oder 25,- Euro im Monat liegen, wird sich die Zahl der Sky Abos binnen einem Jahr locker verdoppeln ... Nebeneffekt: Schon in zwei bis drei Jahren wird Deutschland bei der PISA Studie besser abschneiden, wenn HD+ Standard für die Privaten ist ... Weiterer Vorteil: HD+ Anhänger haben das Gefühl, Premium zu sein, zumindest bei der monatlichen Abbuchung ... Hier können nur alle Seiten gewinnen ...
  2. AW: Aussicht auf schwarze Zahlen beflügelt Sky-Aktie Nachdem Sky seine in den vergangenen Geschäftsquartalen sukzessive abbauen konnte und für das abgelaufene Quartal erstmals mit schwarzen Zahlen rechnet, befindet sich auch die Aktie des Unternehmens deutlich im Steigen. seine "was" abbauen? kann es sein, dass da im satzbau a bissl was entscheidendes fehlt?
  3. AW: Aussicht auf schwarze Zahlen beflügelt Sky-Aktie Nun gut, Aufwärtstrends sind ja klar zu erkennen. Nur all zu euphorisch sollte man z.Z. sicher noch nicht sein. Die BuLi-Kosten nächstes Jahr, werden schon gehörig drücken... Übrigends so viel war die Aktie mal wert.
Alle Kommentare 101 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum