Autogrammstunde mit Bauer Georg von „Bauer sucht Frau“

2
29
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Fulda – Vor der Fleischerei Gies in Fulda herrscht ein Getümmel wie nie. Der gemütliche Landwirt Georg aus der RTL- Fernsehshow „Bauer sucht Frau“ hat sich zu einer Autogrammstunde angekündigt.

Diese Chance wollen sich weit über 100 Fans des Landwirts nicht entgehen lassen. Georg, der in der Nähe der osthessischen Kleinstadt Schlitz lebt, freut sich über solche Sympathiebezeugungen. „Ich hätte nie erwartet, dass so viel Menschen vorbeikommen. Mir tut schon langsam die Hand vom Schreiben weh“, lacht er nach knapp einer Stunde.
 
Die RTL-Show, in der einsame Landwirte eine Frau suchen, ist populär wie sonst nur Fußball oder „Wetten, dass..?“. Mehr als acht Millionen Zuschauer schalten jeden Montag (21.15 Uhr) ein. Viele von Georgs Fans lassen ihre Schul- oder Mittagspause sausen, um ihren Star zu treffen. Einer von ihnen, Tobias Sames aus Alsfeld im Vogelsberg, erzählt: „Ich arbeite im Nachbarort von Georg, und da ich gerade Berufsschule in Fulda habe, bin ich mal spontan vorbeigekommen, um ihn mir live anzusehen“. Und da sieht Georg dann doch etwas anders aus als auf dem Bildschirm. Statt mit seinem Markenzeichen, der grünen Latzhose, kommt er im feinen Zwirn zur Autogrammstunde.
 
„Er sieht viel besser und sympathischer aus als im Fernsehen. Das liegt bestimmt am Anzug“, befindet Cindy Hamann, die mit ihrer Freundin Kirsten Helmer gekommen ist. Beide sind überhaupt erst durch Georg zu Fans von „Bauer sucht Frau“ geworden. „Er ist wirklich ein richtig netter Kerl, und er hat genau so eine coole Art wie im Fernsehen“, sagt Jennifer Wilhelm aus Tann (Rhön), die sich gleich mehrere Unterschriften geben lässt.
 
Dass der Getreidebauer ein sehr geselliger Typ ist, merken die Besucher seiner Autogrammstunde sofort. Er plaudert mit vielen, lässt sich geduldig Dutzende Male ablichten und wirft zwischendurch noch einen lockeren Spruch ein. Doch nicht alle Fragen, die seine Fans auf dem Herzen haben, will der Landwirt beantworten. Gerade was seine Beziehung betrifft, brennen den Besuchern viele Fragen unter den Nägeln. „Aber wenn ich euch jetzt alles erzähle, wird es ja langweilig.“
 
An den Moment, als sich das Leben des Bauern grundlegend veränderte, kann sich Georg noch genau erinnern. „Als ich die Bestätigung zum ersten Mal in den Händen hielt, war ich regelrecht geschockt. Ich rechnete nun wirklich nicht damit, dass ich unter so vielen Bewerbern herausgefischt werde“, erinnert sich der Osthesse. Doch als er realisiert hatte, was das nun für ihn bedeuten würde, brach bei ihm ein richtiges Glücksgefühl heraus.
 
Mittlerweile kann sich Georg eigenen Angaben zufolge nirgendwo mehr unerkannt bewegen. „Das ist alles andere als einfach, und manchmal braucht man auch gute Nerven, wenn man im Alltag ständig erkannt wird“. Bereut hat er sein öffentliches Werben um eine Frau nicht. „Zwar stehen bei mir jetzt regelmäßig irgendwelche Leute im Hof, aber ich würde mich immer wieder bewerben. Die Dreharbeiten waren prima, und ich habe viele neue Leute kennengelernt.“ [mg]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

2 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum