Bavaria-Chef Kleine wird fristlos gekündigt

0
17
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

München – Im ARD-Schleichwerbungsskandal muss der in die Kritik geratene Geschäftsführer der Bavaria Film, Thilo Kleine, endgültig seinen Hut nehmen.

Die Gesellschafter der Produktionsfirma kündigten Kleine am Donnerstag fristlos, wie die Gesellschafterversammlung in München mitteilte. Das Vertrauensverhältnis der Gesellschafter zu Kleine sei so nachhaltig gestört, dass eine „weitere gedeihliche Zusammenarbeit nicht mehr gewährleistet werden könne“. Bis auf weiteres wird dem Geschäftsführer Dr. Dieter Frank kommissarisch die Gesamtverantwortung für die Bavaria Film übertragen.
 
Thilo Kleine war am Freitag vom Geschäftsleitungsausschuss des Bavaria-Aufsichtsrats, in dem mehrere ARD-Rundfunkanstalten vertreten sind, bis auf Weiteres suspendiert worden. [mg]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert