BBC: Fernsehrechte für Olympische Spiele bis 2020 gesichert

3
22
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Für die Berichterstattung von den kommenden Olympischen Spiele Spiele in London plant die BBC große Geschütze aufzufahren. Doch auch darüber hinaus laufen bereits die Planungen. Der britische Rundfunk hat sich bereits die Senderechte für die Spiele bis 2020 gesichert.

Der britische Fernsehsender BBC plant schon weit über London hinaus. Wie das Internationale Olympische Komitee (IOC) am Mittwoch mitteilte, hat der Sender die TV-Rechte an den Winterspielen 2014 in Sotschi/Russland und 2018 in Pyeongchang/Südkorea sowie an den Sommerspielen 2016 in Rio de Janeiro und 2020 erworben. Die BBC erhält laut Vereinbarung für Großbritannien die Exklusivrechte für Fernsehen, Internet und mobile Dienste.

Bisher hat das IOC die TV-Rechte für Europa an die Europäische Rundfunkunion (EBU) vergeben. In Zukunft will das IOC aber mit den europäischen Fernsehsendern direkt verhandeln, weil das Angebot der EBU für einen Gemeinschaftsvertrag nicht akzeptiert wurde.

Für die USA hat der amerikanische Sender NBC die TV-Rechte für die Olympischen Spiele 2014 bis 2020 für 4,38 Milliarden Dollar (3,5 Milliarden Euro) erworben. [dpa/ps]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

3 Kommentare im Forum

  1. AW: BBC: Fernsehrechte für Olympische Spiele bis 2020 gesichert Wie war das mit Sparen? Olympia ist also wichtiger als heimische Produktionen.
  2. AW: BBC: Fernsehrechte für Olympische Spiele bis 2020 gesichert Muss Olympia nicht sowieso im Free-TV laufen?
  3. AW: BBC: Fernsehrechte für Olympische Spiele bis 2020 gesichert Das heißt nicht das bei öffentlich-rechtlichen Anstalten laufen muss und wenn dann soll der Gesetzgeber dafür sorgen das den Anstalten keine Kosten entstehen.
Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum